VW star­tet gut ins zwei­te Halb­jahr

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Wolfsburg (dpa). Der Volks­wa­genKon­zern star­tet trotz Dis­kus­sio­nen um Die­sel­fahr­ver­bo­te mit ei­nem or­dent­li­chen welt­wei­ten Ver­kaufs­plus ins zwei­te Halb­jahr. Auf dem Hei­mat­markt Deutsch­land al­ler­dings muss VW ei­nen Dämp­fer hin­neh­men. Der Ge­samt­kon­zern mit sei­nen zwölf Mar- ken lie­fer­te hier im Ju­li 5,9 Pro­zent we­ni­ger Fahr­zeu­ge aus als vor ei­nem Jahr, die Kern­mar­ke VW Pkw wur­de gar 14,2 Pro­zent we­ni­ger Au­tos los, wie VW ges­tern in Wolfsburg mit­teil­te. Welt­weit stei­ger­te der Kon­zern die Aus­lie­fe­run­gen an Kun­den im Ju­li um 4,3 Pro­zent auf 820 900 Fahr­zeu­ge. Im bis­he­ri­gen Jah­res­ver­lauf bau­en die Wolfs­bur­ger das Plus da­mit auf 1,3 Pro­zent aus. Fast sechs Mil­lio­nen Fahr­zeu­ge sind es nach sie­ben Mo­na­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.