Marsch in den Tod

Pforzheimer Kurier - - KULTUR -

Im Ju­ni 1944, als die Al­li­ier­ten be­reits ge­lan­det wa­ren, wur­de in Süd­frank­reich ein To­des­trans­port zu­sam­men­ge­stellt, der über 700 zu­sam­men­ge­pferch­te Al­te, Kran­ke, Krüp­pel und po­li­tisch Ver­folg­te nach Dach­au brin­gen soll­te. Nur 530 von ih­nen er­reich­ten nach un­säg­li­chen Qua­len ihr Ziel und wur­den dort er­mor­det.

Die­ser „Geis­ter­zug“, des­sen Ge­schich­te auch in der fran­zö­si­schen Au­f­ar­bei­tung der „dunk­len Jah­re“wäh­rend der Na­zi-Be­sat­zung lan­ge ver­drängt wur­de, ist ein be­son­ders trü­bes Bei­spiel für die Sinn­lo­sig­keit und Bru­ta­li­tät deut­scher Kriegs­ver­bre­chen, die die­ser aus­führ­lich do­ku­men­tier­te Band nun in er­schüt­tern­den Zeug­nis­sen und Be­rich­ten über­le­ben­der Zeit­zeu­gen vor Au­gen führt. Zugleich er­hellt das Buch am Bei­spiel der Kle­in­stadt Sor­gues (bei Avi­gnon) die Schre­cken des Vi­chy-Re­gimes, das im be­setz­ten Frank­reich durch ak­ti­ve Kol­la­bo­ra­ti­on den Na­zi­ter­ror weit ak­ti­ver un­ter­stütz­te als ge­mein­hin be­kannt, und be­schreibt an­schau­lich den ver­zwei­fel­ten Kampf der an­ti­fa­schis­ti­schen Ré­sis­tan­ce. Die hier vor­ge­stell­ten Schick­sa­le und Er­eig­nis­se ma­chen deut­lich, dass der Säu­be­rungs­wahn der Deut­schen nicht nur ras­sis­ti­sche Mo­ti­ve hat­te, son­dern auch po­li­ti­sche Geg­ner zu ver­nich­ten such­te. K.

Ger­hard Bö­kel: Der Geis­ter­zug, die Na­zis und die Ré­sis­tan­ce. Zeit­zeu­gen­be­rich­te und his­to­ri­sche Do­ku­men­te wäh­rend Be­sat­zungs­zeit und Kol­la­bo­ra­ti­on in Süd­frank­reich. Ver­lag Bran­des & Ap­sel. 268 Sei­ten, 29,90 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.