Zug­kol­li­si­on in Ägyp­ten

Zu­sam­men­stoß mit Dut­zen­den To­ten und Ver­letz­ten

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Alexandria (dpa). Bei dem schwers­ten Zug­un­glück in Ägyp­ten seit Jah­ren sind Dut­zen­de Men­schen ge­tö­tet und ver­letzt wor­den. Zwei Bah­nen stie­ßen in der ägyp­ti­schen Ha­fen­me­tro­po­le Alexandria zu­sam­men.

Bei dem Un­fall wur­den der staat­li­chen Zei­tung Al-Ahram zu­fol­ge min­des­tens 28 Men­schen ge­tö­tet. Zu­dem ge­be es 74 Ver­letz­te, be­rich­te­te die Zei­tung un­ter Be­ru­fung auf ei­ne Stel­lung­nah­me des Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums. Auf Bil­dern im In­ter­net wa­ren zwei in­ein­an­der­ge­scho­be­ne Zü­ge und auf dem Bo­den lie­gen­de Men­schen, die mit Bett­la­ken be­deckt wa­ren, zu se­hen. Ret­tungs­wa­gen brach­ten die Ver­letz­ten in Kli­ni­ken. Hel­fer such­ten in dem Zug­wrack nach Über­le­ben­den. Dem Staats­fern­se­hen zu­fol­ge rie­fen die Kran­ken­häu­ser in Alexandria den Not­stand aus. Die Hin­ter­grün­de des Zug­un­glücks wa­ren zu­nächst un­klar. Der Zei­tung AlAhram zu­fol­ge ka­men die Zü­ge aus der Haupt­stadt Kai­ro und der Ha­fen­stadt Port Said und steu­er­ten Alexandria als End­hal­te­stel­le an. Dem­nach fuhr ei­ne der Bah­nen von hin­ten in den an­de­ren Zug hin­ein. In Ägyp­ten kommt es re­gel­mä­ßig zu schwe­ren Zug­un­glü­cken. Das mit Ab­stand schlimms­te er­eig­ne­te sich 2002, als durch ei­nen Brand in ei­nem Ab­teil mehr als 360 Men­schen star­ben. Im Jahr 2012 star­ben nach dem Zu­sam­men­stoß von ei­ner Bahn mit ei­nem Schul­bus mehr als 50 Men­schen. Ein Jahr spä­ter star­ben min­des­tens 25 Men­schen, als ein Gü­ter­zug an ei­ner Bahn­über­que­rung et­wa 40 Ki­lo­me­ter süd­lich der Haupt­stadt Kai­ro ei­nen Mi­ni­bus und ein wei­te­res Fahr­zeug ramm­te. Alexandria ist nach Kai­ro die zweit­größ­te ägyp­ti­sche Stadt und ein be­lieb­tes Rei­se­ziel für die Ein­hei­mi­schen.

Kran­ken­häu­ser rie­fen Not­stand aus

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.