„Kras­se Ent­wick­lung“

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Han­nes Wolf

Stutt­gart (lsw). VfB Stutt­garts Trai­ner Han­nes Wolf (Fo­to: dpa) muss sich im Po­kal-Spiel ge­gen Ener­gie Cott­bus an ei­ni­ges ge­wöh­nen. Erst­mals muss der 36-Jäh­ri­ge in ei­nem Pflicht­spiel auf den ver­letz­ten Emi­lia­no In­sua als Links­ver­tei­di­ger ver­zich­ten. Erst­mals muss er sich mor­gen (18.30 Uhr) im Tor ge­gen den Re­gio­nal­li­gis­ten auch zwi­schen den Kon­kur­ren­ten Mitch Lan­gerak und Ron-Ro­bert Zie­ler ent­schei­den. Und erst­mals bei ei­nem Pflicht­spiel fehlt sein För­de­rer Jan Schin­del­mei­ser. Ei­ne Wo­che nach der Frei­stel­lung des Sport­vor­stands und der Ver­pflich­tung Micha­el Reschkes vom FC Bay­ern als des­sen Nach­fol­ger be­zeich­ne­te Wolf das The­ma als „kras­se Ent­wick­lung“. Er sag­te: „Es ist aus per­sön­li­cher Sicht schwie­rig. Aber ich re­spek­tie­re und ak­zep­tie­re die­se Ent­schei­dung und wer­de wei­ter al­les ge­ben, da­mit das hier gut wird.“

Mit dem bis­he­ri­gen Ka­der­pla­ner des FC Bay­ern ha­be sich sein Trai­ner­team schon aus­ge­tauscht. Die Ein­schät­zun­gen stim­men über­ein. „Wir ha­ben noch ein, zwei of­fe­ne Plan­stel­len“, sag­te Wolf. Ins­be­son­de­re auf der of­fen­si­ven Au­ßen­bahn ge­be es durch den lan­gen Aus­fall von Car­los Ma­né Be­darf. Auf Hol­ger Bad­stu­ber, des­sen Trans­fer dem Ver­neh­men nach ein Fak­tor beim Aus von Schin­del­mei­ser war, und Den­nis Ao­go, der als ers­ter Zu­gang von Reschke gilt, kann Wolf ge­gen Cott­bus nur be­dingt set­zen. Bad­stu­ber brach­te ei­ne Po­kalSper­re mit zum VfB und darf erst in der zwei­ten Run­de wie­der ein­grei­fen. Ao­go be­schei­nig­te Wolf zwar sehr gu­te Fit­ness­wer­te, aber „nach vier Ein­hei­ten mit der Mann­schaft von An­fang an spie­len zu las­sen, das ma­chen wir nicht“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.