Rot und Ei­gen­tor

Ko­lin­ger hat un­gu­te Er­in­ne­run­gen an Bochum

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Drei­mal hat Du­brav­ko Ko­lin­ger in sei­ner ak­ti­ven Kar­rie­re ge­gen den VfL Bochum ge­spielt. Gu­te Er­in­ne­run­gen dar­an hat er nicht wirk­lich. Mit dem Karls­ru­her SC II un­ter­lag der heu­ti­ge Trai­ner des FC Nöt­tin­gen den Bochu­mern knapp im DFB-Po­kal, mit den Ki­ckers Of­fen­bach weist er in der Zwei­ten Li­ga ei­ne Nie­der­la­ge und ei­nen Sieg auf – steht da­bei aber mit ei­ner Ro­ten Kar­te und ei­nem Ei­gen­tor in der Sta­tis­tik.

Als 20-Jäh­ri­ger ver­lor Ko­lin­ger mit dem KSC-Per­spek­tiv­team im Wild­park­sta­di­on 0:1 ge­gen Bochum. „Wir wa­ren mei­ner Mei­nung nach die bes­se­re Mann­schaft. Scha­de, dass wir ver­lo­ren ha­ben, aber es war ein tol­les Er­leb­nis“, so er­in­nert er sich an die Be­geg­nung im Po­kal-Ach­tel­fi­na­le am 22. Ok­to­ber 1996.

Beim nächs­ten Ver­gleich mit Bochum war Ko­lin­gers Team Ki­ckers Of­fen­bach 2:1-Sie­ger. Der heu­ti­ge Nöt­tin­ger Trai­ner ging am 19. No­vem­ber 1999 trotz­dem nicht als Sie­ger vom Platz. Statt­des­sen wur­de er nach ei­ner ver­meint­li­chen Tät­lich­keit mit Rot vor­zei­tig des Fel­des ver­wie­sen. „Ei­gent­lich war ich gar kein Übel­tä­ter“, er­zählt er. „Aber ein Li­ni­en­rich­ter, der 60 Me­ter vom Ge­sche­hen ent­fernt war, mein­te, dass ich mei­nem Ge­gen­spie­ler in den Bauch ge­tre­ten hät­te. Da­bei stand ich zwei Me­ter von ihm weg.“

Er­freu­li­cher wur­de es für Ko­lin­ger auch in der Rück­run­de nicht. Das Spiel in Bochum ging 1:6 ver­lo­ren, beim zwi­schen­zeit­li­chen 1:1 un­ter­lief ihm ein Ei­gen­tor im Kopf­ball­du­ell.

Kein Wun­der al­so, dass der 41-Jäh­ri­ge über die Bi­lanz sei­ner ak­ti­ven Spie­le ge­gen Bochum sagt: „Es hat in mei­ner Kar­rie­re er­freu­li­che­re Din­ge ge­ge­ben.“Wenn er mit Nöt­tin­gen am Sonn­tag (15.30 Uhr) als Trai­ner er­neut auf Bochum trifft, hofft er auf ei­nen po­si­ti­ve­ren Aus­gang. Re­né Ron­ge

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.