Stadt­ge­spräch

Pforzheimer Kurier - - KARLSRUHE -

Grö­ße zur Ver­fü­gung stand. Aus der aku­ten Not wur­de nicht nur ei­ne Tu­gend ge­macht: Nein, man er­griff ei­ne Chan­ce und lan­de­te ei­nen Er­folg.

Na­tür­lich fällt der städ­ti­sche Zu­schuss für das Mee­ting in der Mes­se hö­her aus als es in der Eu­ro­pa­hal­le der Fall war. Al­lein der Auf- und Ab­bau der sport­li­chen Infrastruktur ist teu­er. Noch hat der Ge­mein­de­rat kei­ne Zu­sa­gen über 2018 hin­aus ge­macht. Den­noch dürf­te es un­strit­tig sein, dass das Geld in das Mee­ting sinn­voll in­ves­tiert ist. Karls­ru­he glänzt in­ter­na­tio­nal mit die­ser Sport­ver­an­stal­tung – die selbst dann nicht in die Eu­ro­pa­hal­le zu­rück­keh­ren kann, wenn die­se für 22 Mil­lio­nen Eu­ro sa­niert wür­de.

Doch noch ist of­fen, wie es mit dem Bau wei­ter­geht, zu­mal der Ge­mein­de­rat ja erst mal wei­ter Prüf­auf­trä­ge ver­gab statt ei­ne kla­re Rich­tung vor­zu­ge­ben. Das kos­tet Geld und vor al­lem Zeit – in der dann im­mer wie­der auf Ein­zel­in­ter­es­sen und -an­for­de­run­gen – wie jüngst mit der An­schaf­fung der Leicht­bau­hal­le für den PSK – re­agiert wer­den muss. Die Ent­schei­dung für das gro­ße Gan­ze – die so oder so Vor­und Nach­tei­le ha­ben wird – wur­de in­des­sen bis­her ver­tagt. Ti­na Kampf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.