Ba­bys Bauch­na­bel muss tro­cken sein

Pforzheimer Kurier - - MENSCH UND MEDIZIN -

Et­wa ei­ne Wo­che dau­ert es, bis bei Neu­ge­bo­re­nen der Na­bel­schnur­rest ab­fällt. El­tern müs­sen in die­ser Zeit nur ei­nes be­ach­ten: dass der Na­bel tro­cken bleibt. Da­für soll­te viel Luft an die Stel­le kom­men. Beim Wi­ckeln schla­gen El­tern die Win­del des­halb am obe­ren Rand am bes­ten so um, dass der Na­bel frei liegt, heißt es im Ma­ga­zin „Ba­by und Fa­mi­lie“.

Ent­zün­dun­gen am Na­bel sind sehr sel­ten. Bil­den sich Rö­tun­gen um die Bauch­mit­te, soll­te aber der Kin­der­arzt ei­nen Blick dar­auf wer­fen. Das gilt auch, wenn der Na­bel schmiert, un­an­ge­nehm riecht, an­schwillt oder blu­tet. Ge­gen ei­ne In­fek­ti­on kann der Arzt an­ti­bio­ti­sche Sal­ben oder Trop­fen ver­schrei­ben. kj

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.