Wann Epi­lep­ti­ker ei­nen Arzt brau­chen

Pforzheimer Kurier - - MENSCH UND MEDIZIN -

Ein epi­lep­ti­scher An­fall ist nor­ma­ler­wei­se nach rund drei Mi­nu­ten wie­der vor­bei. Dau­ert er län­ger als fünf Mi­nu­ten, soll­ten Um­ste­hen­de un­ter der Te­le­fon­num­mer 112 den Ret­tungs­wa­gen ru­fen. Es könn­te sich um ei­nen Sta­tus epi­lep­ti­cus han­deln, der le­bens­be­droh­lich sein kön­ne, warnt der Be­rufs­ver­band Deut­scher Neu­ro­lo­gen.

Be­son­ders alar­mie­rend ist dem­nach, wenn der Be­trof­fe­ne wäh­rend des An­falls das Be­wusst­sein ver­liert, krampft oder zuckt. Auch wenn meh­re­re An­fäl­le kurz hin­ter­ein­an­der auf­tre­ten oder der Pa­ti­ent län­ger als 20 Mi­nu­ten nicht ganz bei sich ist, soll­ten Hel­fer den Not­arzt ru­fen. tna

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.