Dampf ge­gen Fle­cken

Pforzheimer Kurier - - MOTOR UND VERKEHR -

Sie sind schwarz, kleb­rig und sehr hart­nä­ckig: Bi­tu­men­sprit­zer, die sich vor al­lem im Som­mer an den Au­to­lack hef­ten. Bi­tu­men ist das Bin­de­mit­tel im As­phalt. Ist der As­phalt noch ganz frisch oder heizt ihn die Son­ne kräf­tig auf, kann Bi­tu­men „wie Kau­gum­mi“an den Rei­fen kle­ben blei­ben, er­klärt Tho­mas Caas­mann von der Ge­sell­schaft für Tech­ni­sche Über­wa­chung. Der schwar­ze Be­lag wird dann wäh­rend der Fahrt hoch­ge­schleu­dert und setzt sich auf Kot­flü­geln, Schwel­lern und an der Fahr­zeug­front ab.

Teer­ent­fer­ner al­lein wirkt nicht im­mer

Ge­eig­ne­te Rei­ni­gungs­mit­tel hei­ßen häu­fig Teer­ent­fer­ner. Sie wer­den auf die ver­schmutz­ten Stel­len auf­ge­tra­gen. Da­nach kön­nen Fahr­zeug­be­sit­zer vor­sich­tig ver­su­chen, die an­ge­lös­ten Sprit­zer mit wei­chem Schwamm zu be­sei­ti­gen. Dietmar Ro­gall vom Bun­des­ver­band Fahr­zeug­auf­be­rei­tung emp­fiehlt, hart­nä­cki­gen Bi­tu­men­fle­cken zu­sätz­lich mit Dampf­rei­ni­ger und Rei­ni­gungs­kne­te zu Lei­be zu rü­cken: Erst trägt man den Rei­ni­ger auf und spritzt die Stel­len an­schlie­ßend mit dem Dampf­strahl ab. Sind im­mer noch Rück­stän­de zu se­hen, kommt die Rei­ni­gungs­kne­te zum Ein­satz. Es folgt ein letz­ter Durch­gang mit dem Dampf­strah­ler und das Nach­po­lie­ren. ho

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.