Kom­fort für die Men­schen vor Ort

Fern­wär­me von den Stadt­wer­ken Pforz­heim ist be­quem, wirt­schaft­lich und um­welt­freund­lich. Al­len, die im Ju­bi­lä­ums­jahr auf Wär­me mit Zu­kunft um­stel­len, bie­ten die Stadt­wer­ke Pforz­heim zu­sätz­lich zur re­gu­lä­ren För­de­rung gol­de­ne 250 Eu­ro Bo­nus.*

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Fern­wär­me ist die wirt­schaft­li­che Al­ter­na­ti­ve für den per­sön­li­chen Kom­fort genau­so wie für we­ni­ger CO2-Aus­stoß. Denn sie ent­steht be­son­ders um­welt­freund­lich im Heiz­kraft­werk (HKW) Pforz­heim als Rest­wär­me der Strom­er­zeu­gung – in Kraft-Wär­me-Kopp­lung (KWK) mit bis zu 80 % Wir­kungs­grad. Zu­sätz­li­che Bio­mas­se-Nut­zung (Alt­holz) gleicht die CO2-Bi­lanz aus; mo­derns­te Tech­nik rei­nigt das Rauch­gas. So wer­den in Pforz­heim tau­sen­de de­zen­tra­le Feu­er­stel­len ein­ge­spart – ein wert­vol­ler Bei­trag zum lo­ka­len Um­welt­schutz. Zu­dem spart Fern­wär­me Platz, ist si­cher rund um die Uhr ver­füg­bar – und er­füllt ganz ne­ben­bei die Um­welt­auf­la­gen bei Sa­nie­rung oder Neu­bau. Fern­wär­me ist in vie­len Pforz­hei­mer Stadt­tei­len ver­füg­bar, in Kür­ze auch in der Eber­stein- und der Sa­lier­stra­ße. Die Be­ra­ter der SWP klä­ren gern mit in­ter­es­sier­ten Kun­den, ob für sie ein Haus­an­schluss mög­lich ist, und wie die Um­stel­lungs­för­de­rung funk­tio­niert, bei der bis zu 4.500 Eu­ro win­ken. Da­zu lockt im Gold­stadt-Ju­bi­lä­ums­jahr ein glän­zen­der Ex­tra-Bo­nus: Wer sich 2017 für ei­nen neu­en Fern­wär­meHaus­an­schluss ent­schei­det, be­kommt zu­sätz­lich zur kom­for­ta­blen Wär­me auch noch ei­ne Gut­schrift über 250 gol­de­ne Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.