Trost­prä­mie für Dorf­mer­kin­gen

Erst in der zwei­ten Halb­zeit traf RB Leipzig stan­des­ge­mäß ge­gen den Sechst­li­gis­ten

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Aa­len (dpa). Mit ei­ner zu­nächst zä­hen, am En­de aber doch sou­ve­rä­nen Vor­stel­lung ist RB Leipzig in die zwei­te Run­de des DFB-Po­kals ein­ge­zo­gen. Der Fuß­ball-Vi­ze­meis­ter und Cham­pi­ons-Le­ague-Teil­neh­mer setz­te sich zum Auf­takt des Cup-Wett­be­werbs mit ei­nem 5:0 (1:0)-Sieg beim schwä­bi­schen Sechst­li­gis­ten SF Dorf­mer­kin­gen durch und fei­er­te knapp ei­ne Wo­che vor dem Bun­des­li­gaauf­takt ei­nen er­folg­rei­chen Pflicht­spiel­start. Mar­cel Sa­bit­zer mit ei­nem Dop­pel­pack zu Be­ginn der ers­ten und zwei­ten Halb­zeit (4. Mi­nu­te, 47.) so­wie Ti­mo Wer­ner (56.), Yuss­uf Poul­sen (59./Hand­elf­me­ter) und Na­by Kei­ta (65.) er­ziel­ten die Leip­zi­ger To­re vor 10 460 Zu­schau­ern in der Ost­alb-Are­na in Aa­len, wo­hin die Par­tie ver­legt wor­den war.

Dorf­mer­kin­gens Tor­wart Chris­ti­an Zech, der für die Be­geg­nung die Flit­ter­wo­chen mit sei­ner Frau ver­kürzt hat­te, hielt ei­nen Foul­elf­me­ter von Ti­mo Wer­ner (25.). Dorf­mer­kin­gen ge­lang es im­mer­hin, ein zwei­stel­li­ges Er­geb­nis zu ver­hin­dern. Au­ßer­dem kön­nen sich die Ama­teu­re mit ei­ner Po­kal-Prä­mie von 115 000 Eu­ro und zu­sätz­li­chen Zu­schau­er­ein­nah­men trös­ten.

Leip­zigs Trai­ner Ralph Ha­sen­hüttl muss­te auf Top-Sco­rer Emil Fors­berg, Die­go Dem­me und Ber­nar­do ver­zich­ten. Da­für stand Rechts­ver­tei­di­ger Lukas Klos­ter­mann nach fast ein­jäh­ri­ger Ver­let­zungs­pau­se erst­mals in ei­nem Pflicht­spiel auf dem Platz, ihr Pflicht­spiel­de­büt ga­ben die Neu­zu­gän­ge Bru­ma und Kon­rad Lai­mer im Mit­tel­feld. Lai­mer leis­te­te sich ge­gen die Sport­freun­de je­doch vie­le Feh­ler und wur­de schon vor der Pau­se von Ha­sen­hüttl aus­ge­wech­selt. Auch In­nen­ver­tei­di­ger Dayot Upa­me­ca­no trug mit meh­re­ren Pat­zern da­zu bei, dass vom „Voll­gas“-Fuß­ball, den Ha­sen­hüttl ge­for­dert hat­te, zu­nächst nichts zu se­hen war.

Es pass­te ins Bild, dass Dorf­mer­kin­gens Zech den Elf­me­ter von Wer­ner hielt und die Gast­ge­ber bei Kon­tern die Ab­wehr der Leip­zi­ger mehr­fach un­ter Druck setz­ten. Erst als bei Dorf­mer­kin­gen die Kräf­te nach­lie­ßen, hat­te es RB zu­neh­mend leich­ter und setz­te nun häu­fi­ger sei­ne bes­se­re in­di­vi­du­el­le Qua­li­tät ein.

GUT WET­TER BEI RB LEIPZIG: Auch Na­by Kei­ta (hier als Eck­stoß-Schüt­ze) traf in der Aa­le­ner Ost­alb-Are­na für den Erst­li­gis­ten. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.