CfR ver­patzt Auf­takt in Vil­lin­gen

Neu for­mier­te Mann­schaft zeigt Ab­wehr­schwä­chen

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Bernd Schwein­ber­ger

Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen/Pforz­heim. Gründ­lich ver­patzt hat der 1. CfR Pforz­heim den Start in die neue Ober­li­ga­sai­son. Die Fuß­bal­ler von Trai­ner Adis Her­ceg ver­lo­ren mit 1:3 (1:1) beim Auf­stei­ger FC Vil­lin­gen. Vier Neu­lin­ge hat­te der Gäs­te­coach ge­gen die ag­gres­si­ven Schwarz­wäl­der auf­ge­bo­ten.

Die Vil­lin­ger wirk­ten über wei­te Stre­cken ein­ge­spiel­ter, beim CfR lief es nur pha­sen­wei­se op­ti­mal, trotz­dem hät­ten die Gäs­te in der fünf­ten Mi­nu­te in Füh­rung ge­hen müs­sen, als der ExKo­blen­zer Ro­bert Stark viel­ver­spre­chend vor dem Tor der Ein­hei­mi­schen auf­tauch­te. Doch er brach­te das Le­der nicht über die Li­nie. Ge­gen die hart ein­stei­gen­den Gast­ge­ber hat­ten die Ak­teu­re um Ka­pi­tän Do­mi­nik Salz gro­ße Pro­ble­me. Trotz­dem bo­ten sich wei­te­re Ge­le­gen­hei­ten, um in Füh­rung zu ge­hen. Doch so­wohl Sven Bo­de (kam von den Stutt­gar­ter Ki­ckers II) in der 30. Mi­nu­te, als auch Stark ei­ne Mi­nu­te spä­ter ver­ga­ben in aus­sichts­rei­cher Po­si­ti­on.

Statt des mög­li­chen 1:0 für die Pforz­hei­mer fiel die Füh­rung des FCV, als Cris­ti­an Gi­les San­chez mit der ers­ten nen­nens­wer­ten Ge­le­gen­heit traf (37.). Die Freu­de der Haus­her­ren dau­er­te frei­lich nicht lan­ge, denn als der agi­le Tim Schwai­ger zwei Mi­nu­ten spä­ter im Straf­raum ge­foult wur­de, ließ sich De­nis Gud­ze­vic die­se Chan­ce nicht ent­ge­hen und ver­wan­del­te den fol­gen­den Straf­stoß si­cher zum 1:1 (39.). Ei­ne Glanz­tat von Kee­per Ma­nu­el Salz ver­hin­der­te den Rück­stand zur Pau­se, als er ei­nen Foul­elf­me­ter von San­chez pa­rier­te (45.).

Ei­ni­ge Schwä­chen of­fen­bar­te die noch nicht sta­bi­le CfR-Ab­wehr, so auch beim 2:1 für die Vil­lin­ger, als ein Frei­stoß in den Straf­raum se­gel­te und Ste­jpan Geng kei­ne Mü­he hat­te, das Le­der im Netz von Salz un­ter­zu­brin­gen (59.). We­ni­ge Mi­nu­te spä­ter ver­pass­ten Schwai­ger und Bo­de das 2:2. Ef­fek­ti­ver wa­ren die Platz­her­ren. Der für Spiel­ma­cher Tey­fik Cey­lan in der 40. Mi­nu­te ein­ge­wech­sel­te Ned­z­ad Pla­vci nutz­te ei­nen Lat­ten­ab­pral­ler zum 3:1 (71.), da­mit war al­les klar.

„Die Ein­wechs­lung von Pla­vci hat Vil­lin­gen viel Schwung ge­bracht“, ana­ly­sier­te Her­ceg, be­ton­te aber: „Trotz der Nie­der­la­ge ha­be ich auch vie­le po­si­ti­ve Din­ge bei uns ge­se­hen.“Am mor­gi­gen Di­ens­tag will man die­sen Aus­rut­scher wett­ma­chen. Dann kommt Ober­li­ga­kon­kur­rent SV Spielberg um 18.30 Uhr auf den Holz­hof zum Ach­tel­fi­na­le im BFV-Po­kal.

1. CfR Pforz­heim: M. Salz, Sud­doth, Rei­sig, von Nord­heim (78. Dur­mus), Grupp, Stark, Schwai­ger (69. Niang), Bo­de (69. Char­ri­er), Co­pol­la (59. App), Gud­ze­vic, D. Salz.

Ma­nu­el Salz hält Foul­elf­me­ter

ENT­TÄU­SCHUNG BEIM NEU­EN KA­PI­TÄN: Do­mi­nik Salz un­ter­lag mit dem 1. CfR Pforz­heim zum Ober­li­ga-Auf­takt 1:3 in Vil­lin­gen. Fo­to: Eich

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.