Ret­ter ma­chen je­den Spaß mit

Die Vier­bei­ner der Ret­tungs­hun­de­staf­fel stel­len im Wild­park ihr Kön­nen un­ter Be­weis

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Ina Zan­tow

Von wel­chem Tier stammt der Hund ab? „Na­tür­lich vom Wolf“, sagt Le­na Regt­mei­er und be­ant­wor­tet da­mit die Quiz­fra­ge rich­tig. Bei der Fra­ge nach dem, was Hun­de nicht fres­sen dür­fen, ist sich die Neun­jäh­ri­ge aus Min­den un­si­cher: Reis, Äp­fel oder ro­hes Schwei­ne­fleisch? Ge­wiss ist aber, dass sie sich ei­nen Hund wünscht.

Groß soll er sein und auf Kom­man­dos hö­ren wie die Vier­bei­ner der Ret­tungs­hun­de­staf­fel Enz­kreis. Za­zou, Li­na, Es­ka­do, Chi­co, Ja­ke und Ol­li stell­ten am gest­ri­gen Tag ihr Kön­nen im Wild­park Pforz­heim un­ter Be­weis.

Sie glit­ten über ei­ne Wip­pe, kro­chen durch ei­nen Tun­nel, ba­lan­cier­ten über ei­ne Fass­brü­cke oder such­ten ei­ne ver­miss­te Per­son im of­fe­nen Ge­län­de. Chi­co, ein weiß-brau­ner Misch­ling, hat die Per­son ge­fun­den. Er ist auf­ge­regt, tän­zelt hin und her. Er bellt nicht. Statt­des­sen läuft er zu sei­ner Füh­re­rin, die das Le­cker­li be­reit­hält. Sie weiß: Ihr Schütz­ling hat die Per­son an­ge­zeigt, sie muss re­agie­ren.

Sie läuft in die Rich­tung die Chi­co vor­gibt, be­lohnt ihn mit ei­nem wei­te­ren Le­cker­li. So geht es wei­ter bis sie zu dem Ver­miss­ten ge­langt. An­ders ver­hält sich die fünf­jäh­ri­ge Li­na. Sie rennt los und bellt so­lan­ge bis die Hun­de­füh­re­rin da ist. Li­na hat das Ge­schäft von der Pi­ke auf ge­lernt. Be­reits als Wel­pe kam die La­b­ri-Hün­din zur Ret­tungs­hun­de­staf­fel.

Frau­chen Frie­de­ri­ke Kro­li­kow­s­ka ist ei­ne fes­te Säu­le der Ret­tungs­hun­de­staf­fel des Ver­eins im Enz­kreis. Auch mo­de­rier­te sie die Vor­füh­rung im Wild­park, die zahl­rei­che Be­su­cher an­zog. „Es ist wich­tig, dass die Men­schen wis­sen, dass es uns gibt“, sagt die Hun­de­lieb­ha­be­rin, die seit ih­rem zwölf­ten Le­bens­jahr en­ga­giert in der Ret­tungs­hun­de­staf­fel tä­tig ist. Mit Bor­der Col­lie Os­car hat­te sie an­ge­fan­gen. Nach dem Tod ih­re ge­lieb­ten Vier­bei­ner­nes hat­te sie sich zu­nächst der Schu­le ge­wid­met. Aber das The­ma Ret­tungs­hun­de ließ sie nicht los.

Mit Li­na, ein Ge­burts­tags­ge­schenk, woll­te sie nicht ein­fach nur spa­zie­ren ge­hen, sie soll­te ein aus­ge­bil­de­ter Ret­tungs­hund wer­den. „Hun­de, die ei­ne Auf­ga­be ha­ben sind aus­ge­gli­che­ner und de­ren Hal­ter ler­nen viel von­ein­an­der“, sagt die en­ga­gier­te Frau, die sich zu­tiefst wünscht, dass ih­re Ret­tungs­hun­de­staf­fel auch zum Ein­satz kommt.

Lei­der ste­he dies noch in den Ster­nen, da der Ver­ein kei­nem Ver­band zu­ge­hö­rig ist und es dies­be­züg­lich aus­rei­chend Hun­de­staf­feln ge­be, die bei et­wai­gen Ein­sät­zen zur Hil­fe ge­ru­fen wür­den.

Nichts­des­to­trotz sind Li­na und Co ein­satz­be­reit. Sie ver­fü­gen über das ent­spre­chen­de Trai­ning und sind als per­fek­te Flä­chen­hun­de oder Man­trai­ler aus­ge­bil­det. So sprin­tet Za­zou los und zeigt an, wo sich die ver­miss­te Per­son be­fin­det. Auch im le­ben­di­gen Kin­der­tun­nel be­währt sich der Vier­bei­ner bra­vou­rös, als er ge­schickt durch die ge­öff­ne­ten Bei­ne der auf­ge­reg­ten Kin­der kriecht. „Das war wit­zig“, sagt Magnus, der hell auf be­geis­tert von den Ak­tio­nen ist.

Le­na ist ei­ne der vier Mu­ti­gen, die sich auf Auf­for­de­rung von Frie­de­ri­ke Kro­li­kow­s­ka tat­säch­lich auf die Fass­brü­cke set­zen. „Habt kei­ne Angst, es kann nur et­was schmut­zig wer­den“, er­mu­tigt die Füh­re­rin die Kin­der und er­teilt ih­rer Hün­din den Be­fehl über die Brü­cke zu lau­fen.

Mit ent­spre­chen­den Le­cker­lis tas­tet sich Li­na über die Hin­der­nis­se oh­ne ei­nem Kind wirk­lich na­he ge­kom­men zu sein. „Falls ich mal sel­ber in Ge­fahr kom­me, dann möch­te ich von ei­nem Ret­tungs­hund wie Li­na ge­ret­tet wer­den“, sagt ein klei­ner Jun­ge und strei­chelt das sam­ti­ge Fell der Hün­din.

Chi­co bellt nicht, son­dern tän­zelt nur „Hun­de mit ei­ner Auf­ga­be sind viel aus­ge­gli­che­ner“

KEI­NE ANGST VOR LUFTIGEN BRÜ­CKEN zeigt Zahou. Ge­mein­sam mit Nor­bert Ga­reis be­ein­druckt der Ret­tungs­hund bei ei­ner Prä­sen­ta­ti­on im Wild­park. Die gan­ze Ret­tungs­hun­de­staf­fel stellt un­ter Be­weis, dass man sich im Not­fall auf die haa­ri­gen Ret­ter ver­las­sen kann. Fo­to: Wa­cker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.