Kraft des Den­kens

Pforzheimer Kurier - - KULTUR -

Un­se­re po­li­ti­sche Ord­nung wur­de und wird ge­prägt durch kri­ti­sche, kom­men­tie­ren­de, an­sto­ßen­de Über­le­gun­gen weg­wei­sen­der Phi­lo­so­phen. Die gro­ßen po­li­ti­schen Den­ker von der An­ti­ke bis ins 20. Jahr­hun­dert, die hier in um­sich­tig aus­ge­wähl­ten Por­traits und Mi­nia­tu­ren vor­ge­stellt wer­den, krei­sen in ih­ren maß­geb­li­chen Schrif­ten im­mer wie­der um ewi­ge The­men – et­wa Macht und ih­re Le­gi­ti­ma­ti­on, ih­ren Er­halt wie ih­re Gren­zen, Struk­tu­ren und Hier­ar­chi­en des Ge­mein­we­sens, geist­li­che und welt­li­che Au­to­ri­tät, aber auch Ge­walt und Herr­schaft, Uto­pie und Frie­den, Na­tur und Ver­nunft. Was Au­to­ren wie Pla­ton, Aris­to­te­les, Tho­mas Hob­bes, Je­anJac­ques Rous­seau, Kant oder He­gel ent­wor­fen ha­ben, gilt in vie­len Grund­sät­zen noch heu­te und gibt dem heu­ti­gen Le­ser zu den­ken. K.

Ot­fried Höf­fe: Ge­schich­te des po­li­ti­schen Den­kens. Zwölf Por­traits und acht Mi­nia­tu­ren. Ver­lag C. H. Beck. 416 Sei­ten, 27,95 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.