Rol­le rück­wärts

Pforzheimer Kurier - - POLITIK - ANDRE­AS JÜTTNER

Es klingt wie ei­ne gu­te Nach­richt: Dem Staats­thea­ter Karls­ru­he bleibt der von vie­len Opern- und Kon­zert­gän­gern sehr ge­schätz­te Ge­ne­ral­mu­sik­di­rek­tor Jus­tin Brown für zwei wei­te­re Spiel­zei­ten er­hal­ten. Es lässt sich aber auch als alar­mie­ren­de Nach­richt le­sen: Dem Staats­thea­ter ist es nicht ge­lun­gen, für Browns lang­fris­tig an­ge­kün­dig­ten Ab­schied ei­ne kom­pe­ten­te Kraft für die Nach­fol­ge auf die­ser wich­ti­gen Po­si­ti­on zu fin­den, so dass nun ei­ne Rol­le rück­wärts not­wen­dig wur­de. Die Grün­de da­für mö­gen viel­schich­tig sein, von Un­si­cher­hei­ten durch die an­ste­hen­de Um­bau- und Sa­nie­rungs­pha­se bis zur Kon­kur­renz auf dem Markt: Mit Jo­an­na Mall­witz wur­de ei­ne aus­sichts­rei­che Kan­di­da­tin auch vom Staats­thea­ter Nürn­berg um­wor­ben. Den­noch: Ein Haus die­ser Grö­ße und Mu­sik­tra­di­ti­on soll­te ein Ma­gnet für ex­zel­len­te Kräf­te sein, zu­mal Brown in Sa­chen Orches­ter wohl ein bes­tens be­stell­tes Feld hin­ter­las­sen hät­te. Das legt die Ver­mu­tung na­he, dass es an an­de­rer Stel­le im Ge­trie­be knirscht. Hier ist auch die Lei­tung des Hau­ses ge­fragt. Man­che Be­ob­ach­ter un­ter­stel­len dem Ge­ne­ral­in­ten­dan­ten Pe­ter Sp­uh­ler ein zu gro­ßes Kon­troll­be­dürf­nis, an­de­re wie­der­um ein zu ge­rin­ges In­ter­es­se an der Spar­te Oper. Im Schau­spiel wur­de die Nach­fol­ge für Spar­ten­lei­ter Axel Preuss of­fen­bar in nur drei Mo­na­ten ge­re­gelt – auf die Per­so­nal­vor­stel­lung die­sen Don­ners­tag darf man nun um­so ge­spann­ter sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.