Ca­me­ra Raw kann noch vie­les mehr

Nicht nur für die Ton­wert- oder Farb­kor­rek­tur eig­net sich Ca­me­ra Raw, Es bie­tet viel­mehr zahl­rei­che zu­sätz­li­che Op­ti­mie­rungs-werk­zeu­ge.

Photoshop Handbuch - - RAW-ENTWICKLUNG -

Auf der vor­he­ri­gen Sei­te ha­ben wir Werk­zeu­ge aus der Werk­zeugleis­te so­wie Schie­be­reg­ler der Grund­ein­stel­lungs­pa­let­te ver­wen­det, um Ton­wer­te, Be­lich­tung und Far­ben an­zu­pas­sen. Die­se Be­ar­bei­tun­gen sind für die meis­ten Fo­tos nö­tig, eben­so wie ein gu­ter Zu­schnitt, so­dass die­se Funk­tio­nen di­rekt auf­ruf­bar sind. Wenn Sie et­was tie­fer ein­tau­chen, fin­den Sie zahl­rei­che wei­te­re Werk­zeu­ge. Rechts vom Grundeinstellungen-rei­ter fin­den Sie neun wei­te­re. Da­mit kön­nen Sie Ih­re RAWS ein­fach und krea­tiv be­ar­bei­ten, denn je mehr Ar­beit Sie di­rekt am RAW vor­neh­men, des­to bes­ser für die spä­te­re Qua­li­tät. Raw-da­tei­en ent­hal­ten ein­fach mehr In­for­ma­tio­nen als JPEGS, so­dass ein in Pho­to­shop di­rekt be­ar­bei­te­tes JPEG in der Re­gel nicht an die Qua­li­tät ei­nes RAWS her­an­kommt. Ein ge­nau­er Blick auf die zahl­rei­chen Funk­tio­nen lohnt sich al­so.

Ei­ne ty­pi­sche Her­aus­for­de­rung der Fo­to­gra­fie ist die per­fek­te Schär­fe in re­le­van­ten Bild­be­rei­chen. Pa­let­ten wie „De­tails“er­lau­ben das Nach­schär­fen oh­ne sicht­ba­re Ar­te­fak­te wie Bild­rau­schen. Sie kön­nen die­se Pa­let­te auch da­zu nut­zen, vor­han­de­nes Bild­rau­schen bei ho­hen Iso­wer­ten zu re­du­zie­ren. Auch klas­si­sche Dun­kel­kam­mer-tech­ni­ken las­sen sich in Ca­me­ra Raw nach­stel­len, so wie Schwarz­weiß­um­wand­lung oder Teil­to­nung. Mit Hil­fe der An­mer­kun­gen auf der nächs­ten Sei­te kön­nen Sie sich mit den Pa­let­ten ver­traut ma­chen und selbst se­hen, wel­che um­fang­rei­chen Be­ar­bei­tun­gen hier mög­lich sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.