Light­room CC: Was ist neu?

Photoshop Lightroom - - Inhaltsverzeichnis -

Adobe hat kür­zlich Light­room CC kom­plett über­ar­beitet vorgestellt, das nun zum cloud­basierten ­Foto- Ser­vice wird.

Light­room ist seit zehn Jahren der In­dus­tri­e­s­tandard für Fo­tografen. Den­noch war es Zeit, das über­aus er­fol­gre­iche Pro­gramm neu zu erfinden. Die Fo­tografie hat sich seit der er­sten Ver­sion von Light­room, das noch als Desk­top-Pro­gramm en­twick­elt wurde, stark gewan­delt. Heute fo­tografiert fast jeder zusät­zlich mit dem Smart­phone in ho­her Qual­ität, statt allein mit der Sys­tem- oder DSLR-Kam­era. Auch die Bild­bear­beitung findet nicht nur am Heim-PC statt, son­dern mo­bil, auf dem Tablet und im Web­browser. An­wen­der möchten von allen Geräten aus Zu­griff auf ihre Bilder haben, sie in voller Au­flö­sung bear­beiten und dann die besten Auf­nah­men per Web oder So­cial Me­dia di­rekt teilen kön­nen.

Light­room CC, vorgestellt Ende 2017 im Zuge der Adobe MAX, wurde von Grund auf neu en­twick­elt: als Foto-Ökosys­tem in der Cloud, das Bear­beitun­gen in ho­her Qual­ität über­all möglich macht. Alle Bilder wer­den hi­er­bei in voller Au­flö­sung mit der Cloud syn­chro­nisiert und kön­nen ohne Sorge um die Orig­i­nal­datei bear­beitet wer­den. Das hat den Vorteil, dass jed­erzeit eine Sicherungskopie des Bildes in der Cloud liegt, auch wenn ein wertvolles Foto vom Shoot­ing oder aus dem Fam­i­lienurlaub verse­hentlich auf dem Desk­top gelöscht wor­den sein sollte.

Light­room CC gibt es für den Desk­top auf dem Mac und Win­dows, mo­bil auf iOS und An­droid und zusät­zlich noch als Web-App in je­dem Web­browser. Am stärk­sten hat sich Light­room CC allerd­ings auf dem Desk­top verän­dert. Schon beim er­sten Start fällt die radikal aufgeräumte Benutze­r­ober­fläche auf. Und die vie­len Ein­stiegshil­fen: Das neue Adobe Light­room CC bi­etet eine Funk­tion, welche die An­wen­der hil­fre­ich durch kleine Tex­tein­blendun­gen und An­i­ma­tio­nen un­ter­stützt.

Die neue Ober­fläche erin­nert an die mo­bilen Apps und fällt an­genehm zurück­hal­tend aus. Sowohl beim Or­gan­isieren als auch beim Bear­beiten Ihrer Bilder kön­nen Sie sich voll und ganz auf das Wichtig­ste konzen­tri­eren – die eige­nen Fo­tos. Menüs und Schiebere­gler er­scheinen nur dann, wenn sie auch ger­ade ge­braucht wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.