Ca­me­ra Raw im Über­blick

PhotoshopBIBEL - - INHALT -

Was be­ein­flus­sen die ein­zel­nen Schie­be­reg­ler

Mit Hil­fe von RAW-Kon­ver­tern las­sen sich Roh­da­tei­en in­tui­tiv und schnell op­ti­mie­ren. Wir zei­gen Ih­nen die wich­tigs­ten Funk­tio­nen von Ca­me­ra Raw und sa­gen Ih­nen, was mit den ein­zel­nen Schie­be­reg­lern be­ein­flusst wird.

So­bald ei­ne in RAW auf­ge­nom­me­ne Da­tei mit Bridge oder Pho­to­shop ge­öff­net wird, er­kennt das Pro­gramm das RAWDa­tei­for­mat und star­tet au­to­ma­tisch Ca­me­ra Raw. Dort kön­nen nicht nur Farb­pro­ble­me mü­he­los be­ho­ben wer­den, auch ver­lo­ren ge­glaub­te De­tails las­sen sich dank des gro­ßen Ton­wert­um­fangs des un­kom­pri­mier­ten RAWs ein­fach wie­der­her­stel­len. Zu­dem ge­hört ein feh­ler­haf­ter oder un­pas­sen­der Weiß­ab­gleich mit Ca­me­ra Raw der Ver­gan­gen­heit an. Denn mit­tels der Weiß­ab­gleichs-Vor­ein­stel­lun­gen in der Grund­ein­stel­lun­gen-Pa­let­te kön­nen Sie mit ver­schie­de­nen Bild­looks ex­pe­ri­men­tie­ren und in Se­kun­den­schnel­le farbstich­freie und na­tür­li­che Bil­der er­zeu­gen.

Werk­zeu­ge und Grund­ein­stel­lun­gen

Im Ge­gen­satz zu ei­ner JPEG-Da­tei bleibt ein RAW im Nor­mal­fall un­be­rührt von ka­me­rain­ter­nen Be­ar­bei­tun­gen, so­dass Sie in der nach­träg­li­chen Be­ar­bei­tung das fi­na­le Bil­d­er­geb­nis sehr viel mehr be­ein­flus­sen kön­nen. Auf die­ser Dop­pel­sei­te stel­len wir Ih­nen die Ca­me­ra-Raw-Ober­flä­che vor und sa­gen Ih­nen, mit wel­chen Schie­be­reg­lern der Grund­ein­stel­lung-Pa­let­te Sie wel­che Kor­rek­tur an­wen­den be­zie­hungs­wei­se er­zie­len kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.