Licht und Schat­ten rich­tig in Sze­ne set­zen

An­ders als im Stu­dio kön­nen wir in der Na­tur nur sehr be­dingt ex­ter­ne Licht­quel­len nut­zen, um un­se­re Mo­ti­ve rich­tig aus­zu­leuch­ten. So­mit be­stim­men Ti­ming und Vor­be­rei­tung, aber auch die rich­ti­ge Nach­be­ar­bei­tung den Er­folg ei­nes Bil­des.

PhotoshopBIBEL - - INHALT -

Per­fekt be­lich­te­te Land­schaf­ten meis­tern

In der Land­schafts­fo­to­gra­fie be­steht ein gro­ßer Teil un­se­rer Ar­beit als Fo­to­graf dar­in, das Bild gut zu pla­nen bzw. im rich­ti­gen Mo­ment vor Ort das Rich­ti­ge zu tun und auch die pas­sen­de Brenn­wei­te pa­rat zu ha­ben. Beim Er­stel­len der bei­den Fo­tos in un­se­rem Work­shop wuss­te ich, dass die Son­ne ge­nau hin­ter den Bäu­men auf­ge­hen wird. Ich hat­te auch ge­plant, dass ich hier zwei Per­spek­ti­ven auf­neh­men möch­te, da ich am Abend zu­vor be­reits vor Ort war, um mir al­les an­zu­schau­en. Um mög­lichst fle­xi­bel zu sein, ha­be ich mich für mein Sig­ma 12-24mm f/4 DG HSM Art ent­schie­den. So be­nutz­te ich für die Sei­ten­an­sicht die­ser traum­haf­ten Ort­schaft (Bild auf die­ser Seite) ei­ne län­ge­re Brenn­wei­te von 24mm, für die Fron­tal­an­sicht (Fo­to auf S. 71) da­ge­gen die kür­ze­re von 12mm.

Dann hieß es, auf das Licht zu war­ten. Zu­erst muss­te ich das fron­ta­le Bild schie­ßen – bei die­sem leg­te ich mehr Wert auf die Far­ben im Him­mel, die ja noch vor dem tat­säch­li­chen Son­nen­auf­gang er­schei­nen. Beim Fo­to von der Seite soll­te die Son­ne da­ge­gen sicht­bar zwischen den Bäu­men zu se­hen sein, al­so muss­te ich ge­nau den rich­ti­gen Mo­ment er­wi­schen. In der Nach­be­ar­bei­tung ging es dann dar­um, die­ses spek­ta­ku­lä­re Licht noch­mals rich­tig zu ver­stär­ken. Da­für wen­de­te ich den Or­ton-Ef­fekt an, um ei­nen ver­träum­ten Look in mei­nen Auf­nah­men zu ge­ne­rie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.