Werk­zeu­ge für al­le Aus­wahl-Fäl­le

Pho­to­shop bie­tet uns ins­ge­samt neun Aus­wahl-Werk­zeu­ge an, drei ganz un­ter­schied­li­che Ra­dier­gum­mis und fünf Werk­zeu­ge zum An­le­gen und Op­ti­mie­ren ei­nes Pfa­des, der sich leicht in ei­ne Aus­wahl ver­wan­deln lässt.

PhotoshopBIBEL - - INHALT -

Frei­stel­len per Hand und über Farb­be­rei­che

Ado­be zeigt uns al­so schon mit der rei­nen An­zahl an Tools zum Aus­wäh­len, wie wich­tig die­ser Vor­gang ist. Und so gibt uns die Werk­zeugleis­te ei­ne Rei­hen­fol­ge vor, die bei der Be­ar­bei­tung viel Sinn macht: Zu­nächst wer­den die gro­ben Aus­wahl-Werk­zeu­ge ge­lis­tet, wie et­wa zur Se­lek­ti­on von recht­ecki­gen oder kreis­för­mi­gen Be­rei­chen. Ge­nau­er und von Hand geht es mit den drei Las­so-Werk­zeu­gen wei­ter.

Wir kom­men gleich zu zwei Werk­zeu­gen, die ei­ne Aus­wahl auf Grund­la­ge von Farb­be­rei­chen vor­neh­men. Der Zau­ber­stab ge­hört zu Pho­to­shops äl­tes­ten Werk­zeu­gen, ge­ni­al er­gänzt durch das Schnell­aus­wahl-Werk­zeug, wel­ches sei­nen Na­men zu Recht trägt.

Möch­ten Sie nur kurz tes­ten, wie ein Ele­ment frei­ge­stellt in ei­ner Montage wirkt, so nut­zen Sie die Ra­dier- gum­mis, de­ren Frei­stel­lung schnell, doch zu­ge­ge­ben, re­la­tiv un­sau­ber ge­lingt.

Der Pro­fi nutzt den Zei­chen­stift, um da­mit ei­nen Pfad um das ge­wünsch­te Bild­ele­ment an­zu­le­gen. Da­bei gibt es ei­ni­ge Tech­ni­ken, zeit­spa­ren­de Tas­ten­kür­zel so­wie Tipps und Tricks zu be­ach­ten, wel­che die An­wen­dung doch sehr er­leich­tern. Steht der Pfad fest, so lässt sich dar­aus leicht ei­ne Aus­wahl pro­du­zie­ren. Und ei­ne Aus­wahl be­deu­tet im­mer auch, dass ei­ne Ebe­nen­mas­ke nur ei­nen Klick ent­fernt ist.

Da­bei ist zu be­ach­ten: Al­le Werk­zeu­ge las­sen sich kom­bi­nie­ren. So ent­steht et­wa zu­nächst nur ei­ne recht gro­be Aus­wahl, die Schritt für Schritt viel­leicht zu­nächst mit dem Las­so und dann mit dem Schnell­aus­wahl-Werk­zeug ver­fei­nert wird. Zahl­rei­che We­ge füh­ren al­so zum Ziel der gro­ßen Welt der Mon­ta­gen und Col­la­gen.

NACH­HER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.