Rap & fet­te Bäs­se

Production Partner - - Inhalt - Text und Fo­tos: Har­ry He­cken­dorf

Auf der Be­gin­ner Tour wur­de am Foh-platz eher Li­ve-mas­te­ring statt Li­ve-mi­xing be­trie­ben – von Kas­par Wi­ens, der auch das ak­tu­el­le Al­bum Ad­van­ced Che­mis­try ko­pro­du­zier­te

FOH-ING. Kas­par Wi­ens ist be­reits seit vie­len Jah­ren mit Be­gin­ner ver­bun­den; auch das ak­tu­el­le Al­bum Ad­van­ced Che­mis­try wur­de von ihm ko­pro­du­ziert. Was lag al­so nä­her, als ihm auch für den Li­ve-sound das Pult an­zu­ver­trau­en, wo er doch al­le Sounds und Beats in- und aus­wen­dig kennt. Es sei, so er­klär­te Kas­par Wi­ens, im Grun­de ein Li­ve-mas­te­ring und gar kein Li­ve-mi­xing. DJ Mad lie­fe­re für die Kon­zer­te zwei Ste­reo­spu­ren (Wav-da­tei­en in­cl. Ti­me­co­de) ab. Die­ses Ma­te­ri­al gel­te es, in den Ve­nues best­mög­lich er­klin­gen zu las­sen. Der Ein­fluss auf die Ver­hält­nis­se sei so­mit deut­lich ge­rin­ger als bei ei­nem re­gu­lä­ren Li­ve-mix, hier war nun

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.