AED launcht Lu­xi­bel

Production Partner - - News -

AED ist für et­li­che Mar­ken in Be­ne­lux und/oder Deutsch­land auch „nor­ma­ler“Ver­triebs- und Ver­kaufs­part­ner – und das eben längst nicht nur für Ver­brauchs- oder Ge­braucht­ma­te­ri­al. So agiert AED in Deutsch­land mit meh­re­ren re­gio­na­len Au­ßen­dienst­lern als Ver­kaufs­punkt für QSC, Ya­ma­ha, Swis­son, AV Stumpfl, Bar­co, Pa­na­so­nic, Bromp­ton, Ver­lin­de, Pr­o­ly­te und Lo­de­star. Das er­mög­licht na­tür­lich be­son­ders pas­send zu­ge­schnit­te­ne An­ge­bo­te, die sich auch ei­nem et­was kom­ple­xe­ren Be­darfs­pro­fil dy­na­misch an­pas­sen las­sen. 2017 ist nun ein wei­te­res Stand­bein hin­zu­ge­kom­men: Lu­xi­bel. Noch ei­ne neue Mar­ke? Ja und nein: Lu­xi­bel war seit 2012 der Ab­le­ger für Licht- und Au­dio­tech­nik ei­nes gro­ßen bel­gi­schen Ver­sand­hau­ses mit ei­ni­gen in­ter­na­tio­na­len Nie­der­las­sun­gen, un­ter dem Na­men „Vel­le­man“gibt es dort al­les vom La­bor­netz­teil bis zum 3D-dru­cker. Un­ter Lu­xi­bel wur­den di­ver­se be­kann­te Mar­ken aus der pro­fes­sio­nel­len Ver­an­stal­tungs­tech­nik ver­trie­ben, aber auch selbst ent­wi­ckel­te, preis­güns­ti­ge Pro­duk­te. Die­sen kom­plet­ten Ge­schäfts­zweig hat AED im Jahr 2016 über­nom­men. Im Ver­trieb ist AED ja so­wie­so ak­tiv, neu ist al­ler­dings, dass man jetzt mit den Lu­xi­bel-pro­duk­ten ei­ne Ei­gen­mar­ke un­ter glei­chem Dach hat. Alex­an­der Ke­xel, Ge­schäfts­füh­rer AED Deutsch­land, tritt aber so­fort je­dem Ver­dacht ent­ge­gen, AED wol­le nun mit ei­ge­nen Pro­duk­ten dem Ma­te­ri­al Kon­kur­renz ma­chen, dass man zwei Re­ga­le wei­ter in der Ver­mie­tung hat: Lu­xi­bel ist ganz klar als sehr kos­ten­güns­ti­ge Bud­get-mar­ke po­si­tio­niert. Da­für, wenn es nicht zwin­gend auf ei­ne eta­b­lier­te A-mar­ke oder das al­ler­letz­te pro­fes­sio­nel­le Fea­tu­re an­kommt, gibt es be­kann­ter­ma­ßen durch­aus ei­nen sehr gro­ßen Markt. Der wie­der­um wird auch be­reits von ei­ner Fül­le an Mar­ken be­dient, bei de­nen Alex­an­der Ke­xel al­ler­dings ei­nen Nach­teil aus­macht: An­de­re Pro­duk­te in die­sem Seg­ment sei­en nicht in grö­ße­ren Stück­zah­len stan­dar­di­siert aus ei­nem Ver­miet­an­ge­bot zu­buch­bar, Lu­xi­bel wird es aber sein. Er emp­fiehlt al­so: Wenn ab­seh­bar ist (und das ist in die­ser Klas­se ja recht ein­fach), dass sich ein Kauf bald rech­net – bes­ser selbst in­ves­tie­ren. Wenn dann dar­über hin­aus grö­ße­re Stück­zah­len pro­jekt­be­zo­gen be­nö­tigt wer­den, kann AED die­se aus der Ver­mie­tung kurz­fris­tig be­reit­stel­len. Das vor­mals sehr breit an­ge­leg­te Lu­xi­bel-an­ge­bot wur­de ra­di­kal ver­ein­facht, ent­hält nur noch ei­ni­ge Licht-pro­duk­te, und die wur­den auch noch zu­sam­men mit dem über­nom­me­nen R&D und der Lie­fer­ket­te nach ak­tu­el­len Markt­an­for­de­run­gen über­ar­bei­tet. Ein­ge­flos­sen sind da­durch so­wohl Er­fah­run­gen aus dem ei­ge­nen Aed-ser­vice al­so auch Kun­den­rück­mel­dun­gen. Wie bei al­len Pro­duk­ten, die AED in ir­gend­ei­ner Form be­treut, wird un­ter­schie­den (und durch mar­kan­te La­bels vi­sua­li­siert) zwi­schen im „Rent“und ver­füg­bar über „Sa­les“. Die Pro­dukt­pa­let­te um­fasst bei­spiels­wei­se meh­re­re kom­pak­te Led-mo­ving-lights, LED-PARS (in­cl. ei­ner Zoom-va­ri­an­te), ein LED-GRID, Led-ma­trix­mo­du­le mit Rgb-amber und wech­sel­ba­rem Frost­fil­ter oder auch LED-BARS mit und oh­ne Mo­tor (mehr Fo­tos un­ter www.pro­duc­tion-part­ner.de). Nicht zu ver­ges­sen di­ver­se Led-blin­der (man spart sich al­so auch hier die Dim­mer), von de­nen beim „B Blin­ded“am En­de der Dim­mung so­gar ein warm nach­glim­men­der Hot-glow nach­ge­bil­det wird. Alex­an­der Ke­xel: „Die Mar­ke Lu­xi­bel wird kon­ti­nu­ier­lich zu ei­ner Full-ran­ge-av-mar­ke wei­ter­ent­wi­ckelt und bie­tet preis­güns­ti­ge Lö­sun­gen für Fach­leu­te in der Av-bran­che. Lu­xi­bel-pro­duk­te sind in gro­ßer An­zahl im Ver­kauf, Dry-hi­re Ver­mie­tung und im Lea­sing ver­füg­bar.“

AED launcht Lu­xi­bel als Sa­les-, teil­wei­se aber auch Rent­an­ge­bot

Alex­an­der Ke­xel „Die Mar­ke Lu­xi­bel wird kon­ti­nu­ier­lich zu ei­ner Full-ran­ge-av-mar­ke wei­ter­ent­wi­ckelt und bie­tet preis­güns­ti­ge Lö­sun­gen für Fach­leu­te.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.