Meis­tern Sie Ar­beits­ab­lauf und Vor­ein­stel­lun­gen.................48

'Raw mit Photoshop - - Editorial -

Rich­ten Sie in Ca­me­ra Raw Ih­ren be­vor­zug­ten Farbraum, Farb­tie­fe und mehr ein, um Ih­ren Be­ar­bei­tungs­vor­lie­ben ge­recht zu wer­den.

Be­vor Sie Ih­re Bil­der in Ca­me­ra Raw ent­wi­ckeln, soll­ten Sie sich die Zeit neh­men, die Vor­ein­stel­lun­gen und den Ar­beits­ab­lauf so ein­zu­rich­ten, dass sie per­fekt auf Ih­re in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­se ab­ge­stimmt sind. So kom­men Sie ein­fach schnel­ler zu tol­len Er­geb­nis­se.

Wenn Sie bei­spiels­wei­se Bil­der dru­cken möch­ten, soll­ten Sie den Farbraum auf dru­cker­freund­li­che Far­ben ein­stel­len. Ihr Bild­schirm kann Mil­lio­nen von Far­ben dar­stel­len, in­dem er ro­te, grü­ne und blaue Pi­xel mischt. Dru­cker hin­ge­gen mi­schen Cyan, Ma­gen­ta, Gelb und Schwarz und er­zeu­gen da­mit ei­nen we­ni­ger um­fang­rei­chen Farbraum. Wech­seln Sie in ei­nen dru­cker­kom­pa­ti­blen Farbraum wie Ado­be RGB (1998), so­dass der Druck eher der Bild­schirm­ver­si­on ent­spricht. Durch ei­ne An­pas­sung der Vor­ein­stel­lun­gen von Ca­me­ra Raw lässt sich Ihr Work­flow be­schleu­ni­gen. Sie kön­nen bei­spiels­wei­se ver­an­las­sen, dass Ca­me­ra Raw beim Öff­nen ei­nes RAWs au­to­ma­ti­sche Ton­wert­kor­rek­tu­ren an­wen­det. Wir be­gin­nen un­se­ren klei­nen Work­shop nun mit der Ein­rich­tung von dru­cker­freund­li­chen und web­ba­sier­ten Work­flows.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.