RAW-Se­ri­en per Sta­pel­ver­ar­bei­tung ent­wi­ckeln...................58

'Raw mit Photoshop - - Editorial -

Spa­ren Sie Zeit, in­dem Sie Fotos bei glei­chen Licht­be­din­gun­gen auch gleich­zei­tig öff­nen und ent­wi­ckeln.

enn Sie ei­ne Bil­der­se­rie un­ter den glei­chen Licht­be­din­gun­gen und mit iden­ti­schen Ka­me­ra­ein­stel­lun­gen schie­ßen, er­hal­ten Sie ei­ne Rei­he von Bil­dern, die im Fal­le des Fal­les auch die glei­chen Farb- und Ton­wert­pro­ble­me auf­zei­gen (so wie un­se­re un­ter­be­lich­te­ten Bei­spie­le). Sie könn­ten na­tür­lich nun je­des Ein­zel­bild öff­nen und se­pa­rat be­ar­bei­ten, aber das wür­de rich­tig viel Zeit kos­ten.

Weil un­se­re Bil­der ähn­li­che De­fi­zi­te auf­wei­sen, kön­nen wir die Reg­ler in den Grund­ein­stel­lun­gen von Ca­me­ra Raw ver­wen­den, um nö­ti­ge Kor­rek­tu­ren gleich­zei­tig auf al­le

Bil­der der Se­rie an­zu­wen­den. Da die meis­ten Fo­to­gra­fen doch lie­ber mehr Zeit für das Fo­to­gra­fie­ren als für nach­träg­li­che Kor­rek­tu­ren auf­wen­den wol­len, er­mög­licht Ca­me­ra Raw die gleich­zei­ti­ge Ent­wick­lung ei­ner gan­zen Bild­se­rie (auch Sta­pel­ver­ar­bei­tung ge­nannt).

Wie Sie nach­fol­gend le­sen wer­den, kön­nen Sie ein­fach Kor­rek­tu­ren an ei­nem Bild vor­neh­men und Ca­me­ra Raw über­trägt die­se auf al­le an­de­ren gleich­zei­tig ge­öff­ne­ten Da­tei­en. Falls nö­tig, kön­nen Sie die Ein­zel­bil­der da­nach noch ein­mal ge­nau­er ana­ly­sie­ren und je­weils ent­pre­chen­de Fein­an­pas­sun­gen vor­neh­men.

W

VOR­HER

VOR­HER

VOR­HER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.