Teil­to­nung bei Schwar­zweiß-Fotos............................................138

'Raw mit Photoshop - - Editorial -

Fü­gen Sie Lich­tern und Tie­fen in Ih­ren Schwar­zweiß-Fotos ganz ein­fach un­ter­schied­li­che To­nun­gen hin­zu.

Ei­ne klas­si­sche Tech­nik, um auf­merk­sam­keits­star­ke Bil­der zu er­hal­ten, ist die Ent­fer­nung jeg­li­cher Farb­in­for­ma­ti­on. So kann das Au­ge sich auf For­men und Struk­tu­ren kon­zen­trie­ren, an­statt sich von Far­ben ab­len­ken zu las­sen. In­dem Sie Schat­ten und Lich­tern aber leich­te To­nun­gen hin­zu­fü­gen, kön­nen Sie Ih­re Schwar­zweiß-Fotos noch­mals auf­wer­ten, sie kön­nen so in­ter­es­san­ter wir­ken. Die Teil­to­nung oder Split­to­nung kann auch die At­mo­sphä­re ei­nes Bil­des ver­än­dern. Im Bild auf der rech­ten Sei­te zei­gen die Tie­fen ei­ne blaue Tonung, wäh­rend die Lich­ter im Fell ei­nen Hauch wär­me­ren Se­pi­as ent­hal­ten. Die­se kon­tras­tie­ren­den küh­len und war­men Far­ben ver­stär­ken die Wir­kung un­ter­schied­li­cher Struk­tu­ren.

Be­vor Sie aber den Teil­to­nungs-Ef­fekt an­wen­den, soll­ten Sie für ei­nen aus­rei­chen­den Kon­trast zwi­schen den Tie­fen und den Lich­tern im Bild sor­gen. Wir be­gin­nen un­se­re Be­ar­bei­tung al­so mit ei­ni­gen An­pas­sun­gen in den Grund­ein­stel­lun­gen von Ca­me­ra Raw.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.