Au­to­ren

reisen EXCLUSIV - - inhalt -

Lin­da Ru­ckes

Bloß kei­ne Bet­ten­burg! So lau­tet Lin­das Cre­do, die die­se Aus­ga­be fast al­lei­ne ge­schrie­ben hat. Im­mer­hin stam­men von ihr die Ge­schich­ten aus New­cast­le, Ber­lin, Pa­na­ma und Yu­ca­tan. Und die ka­ri­bi­sche Sei­te von Me­xi­ko war für sie dann doch ei­ne un­er­war­te­te Ent­de­ckung. Ob es an der her­vor­ra­gen­den Gua­ca­mo­le lag? »Rie­si­ge Ho­tel­bur­gen, die sich am Strand breit­ma­chen, und tou­ris­tisch über­lau­fen­de Ma­ya­stät­ten – so stell­te ich mir die Ge­gend um Can­cun vor. Doch ich wur­de über­rascht! Ein­drucks­vol­le Na­tur, wun­der­schö­ne Strän­de, Ce­no­ten, Ma­ya-py­ra­mi­den und Re­gen­wäl­der. Fast bin ich mir si­cher: Wir se­hen uns bald wie­der, Yu­ca­tán« ins­ta­gram@gol­d_­gelb

Andre­as Daue­rer

Ams­ter­dam. Da darf man nicht mehr hin, sa­gen die ei­nen. Zu vie­le Tou­ris­ten, lau­tet das Ar­gu­ment. Da muss man hin, sagt un­ser Wel­ten­bumm­ler Andre­as hin­ge­gen. Denn wer ja­pa­ni­sche Kü­che liebt, so wie er, der muss ein­fach die ku­li­na­ri­schen Krea­tio­nen von Ma­s­an­o­ri To­mi­ka­wa pro­bie­ren, ei­nem Kai­se­ki-meis­ter. Da ge­rät auch Andre­as ins Schwär­men – und die­ses Fa­zit zieht er sel­ten. »Das Oku­ra ist das feins­te ja­pa­ni­sche Ge­ta­way mit­ten in Eu­ro­pa. Wer es al­ler­dings bei sei­nem Auf­ent­halt schafft, we­der ins Ya­maz­a­to noch ins Sa­zan­ka zu ge­hen, der hat ei­ne gro­ße Chan­ce ver­passt, au­then­ti­sche ja­pa­ni­sche Kü­che mit al­len Sin­nen zu ge­nie­ßen.« ins­ta­gram@bun­du­ca­fe

Clau­dia Ki­ckel

Die Re­por­te­rin liebt das Le­ben. Des­we­gen hat sie im­mer ein Lä­cheln auf den Lip­pen und ei­nen Scherz pa­rat. Aber als wir ihr vor­schlu­gen, für uns in den Oman zu rei­sen, wuchs ihr Lä­cheln zu ei­nem brei­ten Grin­sen. Da ist ein Wunsch in Er­fül­lung ge­gan­gen. »Für mich ist der Oman das per­fek­te Rei­se­ziel, um den Win­ter ein biss­chen zu ver­kür­zen. Und ne­ben traum­haf­ten Be­din­gun­gen fin­det man noch so viel mehr:

Ei­ne span­nen­de Mi­schung aus Tra­di­ti­on und Mo­der­ne, köst­li­ches Es­sen und je­de Men­ge Gast­freund­schaft. Ich kom­me de­fi­ni­tiv wie­der – und nächs­tes Mal möch­te ich die Ber­ge se­hen.« ins­ta­gram@clau­di­del­du

Ha­rald Braun

Im Her­zen ein Rhein­län­der, auf dem Pass ein Schles­wig-hol­stei­ner und in der Rea­li­tät ein Welt­bür­ger. Re­por­ter Ha­rald ist ei­gent­lich stän­dig un­ter­wegs und schickt zag­haf­te Grü­ße über sei­nen Face­boo­kac­count in die Welt, da­mit wir stau­nen kön­nen, wo er denn jetzt schon wie­der ver­weilt. »Ich lie­be ja war­me Ge­fil­de, aber bin ab­so­lut kei­ne Was­ser­rat­te. Des­we­gen war für mich Sri Lan­ka das per­fek­te Ziel. Da kann ich Ele­fan­ten be­ob­ach­ten, durch den Dschun­gel wan­dern und mich kul­tu­rell bil­den. Es be­steht kein Zwang, mich in die Wel­len zu stür­zen, denn die Ein­hei­mi­schen ma­chen das auch nur an ganz we­ni­gen Strän­den.

Per­fekt für mich.«

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.