„Un­wür­dig“und oh­ne Geld

Reutlinger Nachrichten  - - BLICK IN DIE WELT -

Die Ig-no­bel­prei­se („igno­b­le“heißt auf Deutsch „un­wür­dig“) sind jetzt zum 27. Mal an se­riö­se, wenn auch ku­rio­se For­schun­gen ver­lie­hen wor­den. Sie sol­len „das Un­ge­wöhn­li­che fei­ern und das Fan­ta­sie­vol­le eh­ren“. Geld gibt es nicht.

Die Preis­ga­la mit mehr als 1000 Zu­schau­ern, zu der auch ech­te No­bel­preis-trä­ger an­rei­sen, ist stets lan­ge im Vor­aus aus­ver­kauft. Zwi­schen­durch flie­gen Pa­pier­flie­ger durch die Luft, es gibt Sket­che und bi­zar­re Kurz-opern. Die Tro­phäe war in die­sem Jahr der Plas­tik­kopf ei­ner Schau­fens­ter­pup­pe mit ei­nem Fra­ge­zei­chen dar­auf. Deut­sche wa­ren die­ses Jahr nicht un­ter den Aus­ge­zeich­ne­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.