Nie­der­sach­sen will durch­grei­fen

Reutlinger Nachrichten  - - BLICK IN DIE WELT -

Buch­au­tor Eck­hard Fuhr („Rück­kehr der Wöl­fe“) sagt: „Die häu­figs­te Ur­sa­che ist Toll­wut.“Nach Er­fah­rungs­be­rich­ten sei der Ver­lauf der Toll­wut beim Wolf aus­ge­spro­chen ag­gres­siv. Fuhr spricht von ei­nem „re­gel­rech­ten Amok­lauf“, der mög­lich sein kann. Dass toll­wü­ti­ge Wöl­fe im Ru­del auf­tre­ten, hält er al­ler­dings für eher un­wahr­schein­lich. Toll­wut­kran­ke Tie­re son­der­ten sich eher von Art­ge­nos­sen ab. Deutsch­land gilt seit 2008 als toll­wut­frei.

Bei ge­sun­den Wöl­fen wer­den An­grif­fe laut Fuhr vor al­lem durch mensch­li­ches Der Wolf po­la­ri­siert im nie­der­säch­si­schen Land­tags­wahl­kampf: Land­wir­te be­kla­gen zu­neh­men­de An­grif­fe auf Nutz­tie­re, Bür­ger fürch­ten At­ta­cken auch auf Men­schen, Ar­ten­schüt­zer leh­nen ei­nen Ab­schuss strikt ab. Gut zwei Wo­chen vor der Wahl ei­nig­ten sich der Bund und die Lan­des­re­gie­rung in Han­no­ver auf ei­ne här­te­re Li­nie ge­gen­über „Pro­blem­wöl­fen“. Auch die Tö­tung gan­zer Ru­del soll in Aus­nah­me­fäl­len mög­lich sein. „Wöl­fe, die sich Men­schen ge­gen­über auf­fäl­lig ver­hal­ten, sind zu be­ob­ach­ten und ge­ge­be­nen­falls zu tö­ten“, heißt es in ei­nem Eck­punk­te­pa­pier.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.