2. WO­CHE

Was schön lan­ge schmort, wird rich­tig gut – mit Fleisch, Wurst, Sau­er­kraut und bun­ter Pa­pri­ka. Pro­bie­ren Sie die­ses wun­der­ba­re Fa­mi­li­en­es­sen!

REZEPTE pur - - INHALTSVERZEICHNIS -

ZU­TA­TEN FüR 4 PER­SO­NEN: 750 g Schwei­ne­n­acken 200 g Ka­ba­nos­si 1 Zwie­bel je 1 ro­te und gel­be Pa­pri­ka­scho­te 2 EL Öl 2 Lor­beer­blät­ter Salz Pfef­fer 1 TL Zu­cker 1 EL Edel­süß- Pa­pri­ka 1 ½ EL To­ma­ten­mark 1 kg Sau­er­kraut 600 ml Ge­mü­se­brü­he 800 g Kar­tof­feln 125 g Sch­mand evtl. Ma­jo­ran zum Gar­nie­ren

● Fleisch in Wür­fel schnei­den. Ka­ba­nos­si in Schei­ben schnei­den. Zwie­bel schä­len und wür­feln. Pa­pri­ka put­zen, wa­schen und wür­feln.

● Öl in ei­nem Topf er­hit­zen. Fleisch dar­in un­ter Wen­den kräf­tig an­bra­ten. Zwie­bel, Lor­beer, Pa­pri­ka und Wurst zu­ge­ben, kurz mit­bra­ten. Mit Salz, Pfef­fer, Zu­cker und Pa­pri­ka­pul­ver wür­zen.

Das To­ma­ten­mark dar­in an­schwit­zen. Das Sau­er­kraut zu­ge­ben und mit Ge­mü­se­brü­he ab­lö­schen. Al­les zu­ge­deckt ca. 1 ¼ St­un­den schmo­ren las­sen.

● Kar­tof­feln schä­len und in gro­be Wür­fel schnei­den. Ca. 40 Mi­nu­ten vor En­de der Schmor­zeit die Kar­tof­fel­wür­fel zum Fleisch ge­ben und mit­ga­ren. ● Sze­ge­di­ner Gu­lasch noch­mals mit Salz und Pfef­fer ab­schme­cken. Gu­lasch in ei­ner gro­ßen Scha­le an­rich­ten. Sch­mand als Klecks dar­auf­ge­ben. Gu­lasch evtl. mit Ma­jo­ran gar­nie­ren.

Zu­be­rei­tungs­zeit: ca. 1 ¾ St­un­den Pro Por­ti­on: ca. 850 kcal E 52 g, F 53 g, KH 34 g

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.