Vie­le An­ge­bo­te für Bür­ger „50plus“

Rheinische Post Duesseldorf Meerbusch - - DÜSSELDORF - VON HOL­GER LODAHL

Die Fried­rich-Spee-Aka­de­mie bie­tet seit 20 Jah­ren zahl­rei­che Ak­tio­nen. Auch der Kul­tur­herbst und die Grup­pe All­pha Ger­ri­cus la­den ein.

Fried­rich-Spee-Aka­de­mie Mit mehr als 40 Ter­mi­nen star­tet der Ver­ein in sein Ak­ti­ons­jahr. Auf dem Pro­gramm ste­hen Ver­an­stal­tun­gen aus den Be­rei­chen Re­li­gi­on, Ge­schich­te, Kunst, Li­te­ra­tur, Fi­nan­zen, Ge­sund­heit und Be­sich­ti­gun­gen. Un­ter an­de­rem ge­hen die Teil­neh­mer ge­mein­sam in Kunst­aus­stel­lun­gen, auf Wan­de­run­gen, auf Fir­men­be­sich­ti­gun­gen, zu Le­sun­gen und ins Thea­ter. Die Kos­ten für die Ak­tio­nen sind meist sehr ge­ring, um vie­len Bür­gern das Mit­ma­chen zu er­mög­li­chen. Am Di­ens­tag, 19. Sep­tem­ber, sind al­le in­ter­es­sier­ten Bür­ger zur Vor­stel­lung des neu­en Pro­gramms ein­ge­la­den. In der Braue­rei Am Gol­de­nen Ring auf dem Burg­platz in­for­miert der Ver­eins­vor­stand über sei­ne zahl­rei­chen Ak­tio­nen. Be­ginn der Ver­an­stal­tung ist um 15 Uhr. Kul­tur­herbst Mehr als 200 Ver­an­stal­tun­gen bie­tet das Pro­gramm von Ok­to­ber bis Ja­nu­ar an. Le­sun­gen, Thea­ter, Kon­zer­te und Aus­flü­ge sol­len für Ab­wechs­lung sor­gen. Ei­nen Vor­ge­schmack gibt die Auf­takt­ver­an­stal­tung, die der Se­nio­ren­rat un­ter dem Mot­to „Wie es frü­her war“or­ga­ni­siert hat. Treff­punkt für al­le in­ter­es­sier­te Be­su­cher ist das Stadt­mu­se­um an der Ber­ger Al­lee 2 am Sonn­tag um 15 Uhr. Da­bei ist auch die Sän­ge­rin Ma­ri­na Kirs­ten, das En­sem­ble Car­pe vo­cem, der Ka­ba­ret­tist Horst Fry­guth und das Ka­ba­rett Flin, des­sen En­sem­ble ei­ni­ge Aus­schnit­te aus der Re­vue „Ul­kig! Der Heinz-Er­hardt-Abend“prä­sen­tiert. Er­öff­net wird die Ver­an­stal­tung von Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel. Das Pro­gramm­heft zum Kul­tur­herbst kann un­ter Te­le­fon 0211 8996100 be­stellt wer­den. All­pha Ger­ri­cus Zu vie­len Ak­tio­nen lädt All­pha Ger­ri­cus ein. Der Düs­sel­dor­fer Ver­ein ist seit bald acht Jah­ren ak­tiv und prä­sen­tiert ein um­fang­rei­ches Pro­gramm. Es gibt ge­mein­sa­me Aus­flü­ge in die Na­tur, Kul­turak­tio­nen in Mu­se­en, Tou­ren auf dem Draht­esel und vie­les mehr. Will­kom­men sind al­le Bür­ger, die vor oder nach dem Ein­tritt in den Ru­he­stand nach in­ter­es­san­ten Kon­tak­ten und neu­en Ak­ti­vi­tä­ten su­chen. Die Or­ga­ni­sa­to­ren freu­en sich auf Ide­en und Vor­schlä­ge. Je­der Ak­ti­ve ist ein­ge­la­den, selbst Füh­run­gen, Le­sun­gen oder Wan­de­run­gen an­zu­bie­ten – je nach sei­nem In­ter­es­se oder sei­ner Er­fah­rung aus Be­ruf oder Hob­by. Je­den vier­ten Don­ners­tag im Mo­nat gibt es ei­nen The­men­stamm­tisch. Treff­punkt ist je­weils ab 18 Uhr das Lo­kal DTV, St­au­fen­platz 10. Mehr In­fos un­ter Te­le­fon 0211 441470. Traum­ki­no für Se­nio­ren Der UfaFilm­pa­last am Haupt­bahn­hof ist Spiel­stät­te für die­ses Pro­gramm für äl­te­re Ci­ne­as­ten. Al­le zwei Wo­chen mitt­wochs ste­hen zwei Fil­me zur Wahl. Am Mitt­woch, 27. Sep­tem­ber, et­wa ist Ro­bert de Ni­ro in der Ko­mö­die „Ab­gang mit Stil“und der Film „The Din­ner“mit Richard Ge­re zu se­hen. Der Ein­tritt be­trägt je­weils 5,50 Eu­ro, es gibt auch Kaf­fee und Ku­chen. Das Traum­ki­no für Se­nio­ren ist be­liebt. Meh­re­re Hun­dert Gäs­te kön­nen es pro Ter­min wer­den. An­mel­dun­gen sind nicht nö­tig. Be­ginn ist je­weils um 11 Uhr. Volks­hoch­schu­le Auf gut 30 Sei­ten in­for­miert die VHS mit ei­ner se­pa­ra­ten Bro­schü­re über die Kur­se und Work­shops spe­zi­ell für Teil­neh­mer im et­was hö­he­ren Al­ter. Ka­te­go­ri­en sind „Ak­tu­el­les und Le­bens­hil­fe“, „Ge­dächt­nis­trai­ning“, „Krea­ti­vi­tät und Kul­tur“, „Mu­sik“, „Spra­chen“, „Ge­sund­heit“und „Com­pu­ter“. Das Se­nio­ren­pro­gramm liegt in der VHS am Ber­tha-von-Sutt­ner-Platz aus. Ei­ne te­le­fo­ni­sche Be­ra­tung bie­tet Gun­du­la Hau­de-Eb­bers un­ter der Ruf­num­mer 0211 8994116 und per E-Mail an gun­du­la.hau­de­eb­bers@du­es­sel­dorf.de.

FO­TO: FLIN

Das Flin-En­sem­ble zeigt am Sonn­tag bei der Prä­sen­ta­ti­on des Kul­tur­herbsts ein Stück aus der Heinz-Er­hardt-Re­vue.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.