For­mel 1 bie­tet ei­ge­nen Li­vestream an

Rheinische Post Duesseldorf Meerbusch - - SPORT -

BARCELONA (dpa) In Deutsch­land hat­te der TV-Be­zahl­sen­der Sky den Ver­trag mit der For­mel 1 nicht mehr ver­län­gert. Die Ma­cher der Renn­se­rie kün­dig­ten am Ran­de der Test­fahr­ten in Barcelona an, ih­ren ei­ge­nen Be­zahl-Li­vestream in fast ei­nem Dut­zend Län­dern auf den Markt zu brin­gen. Je­des Ren­nen soll bei F1 TV über­tra­gen wer­den. Zu­dem ste­hen On­board-Auf­nah­men aus al­len zwan­zig Au­tos zur Ver­fü­gung, die Trai­nings­ein­hei­ten, Qua­li­fi­ka­tio­nen, Ren­nen, die Pres­se­kon­fe­ren­zen, Vor­ab- und In­ter­views nach den Ren­nen sol­len eben­falls über­tra­gen wer­den.

Es hand­le sich um die größ­te In­ves­ti­ti­on in der di­gi­ta­len Um­ge­stal­tung der Renn­se­rie, hieß es. Die mo­nat­li­che Ra­te soll zwi­schen 6,50 Eu­ro und 10 Eu­ro lie­gen, die Jah­res­ra­te soll ab­hän­gig vom je­wei­li­gen Markt sein. Hier­zu­lan­de über­trägt al­lein RTL die Ren­nen – und das li­ve und frei emp­fang­bar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.