Das Le­ben mit so­zia­len Me­di­en

Rheinische Post Duesseldorf Meerbusch - - MEDIEN -

Der ame­ri­ka­ni­sche En­sem­ble­film „#Zeit­geist“wid­met sich der Fra­ge, wie sich die Be­zie­hun­gen von Te­enagern und Er­wach­se­nen durch das In­ter­net und so­zia­le Me­di­en ver­än­dern. Re­gis­seur Ja­son Reit­mann er­zählt dar­in von ei­ner zwei­ge­teil­ten Welt. Wäh­rend die Men­schen die Rea­li­tät ge­lang­weilt hin­ter sich brin­gen, ent­pup­pen sie sich im In­ter­net als ganz an­de­re Per­sön­lich­kei­ten, die sich nun erst wirk­lich aus­le­ben. Doch was ist das wah­re Le­ben und was das fal­sche?

Bank­an­ge­stell­ter auf Ab­we­gen

Till Rei­ners (Axel St­ein) führt ein ge­ord­ne­tes La­ben als Bank­an­ge­stel­ler. Doch dann be­tritt der Ga­no­ve Nap­po (Mo­ritz Bleib­treu) sei­ne Bank. Er nimmt den An­ge­stell­ten als Gei­sel. Ei­ne Ver­ket­tung un­glück­li­cher Um­stän­de führt je­doch da­zu, dass die Po­li­zei Rei­ners bald für ei­nen Kom­pli­zen des Bank­räu­bers hält. Die Si­tua­ti­on es­ka­liert. Die Ro­man­vor­la­ge für die tur­bu­len­te Ko­mö­die von Re­gis­seur Pe­ter Thor­warth lie­fer­te Ralf Hus­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.