Woh­nungs­bau ist Dom­bau

Miet­wu­cher spal­tet un­se­re Ge­sell­schaft. Da­bei ist Woh­nen ein Men­schen­recht.

Rheinische Post Duesseldorf-Sued (Benrath) - - Stimme Des Westens -

Wohnst du noch oder lebst du schon? Sie al­le wer­den den Slo­gan ei­nes gro­ßen Mö­bel­hau­ses ken­nen. Da­mit ist ge­meint: Rich­te dei­ne Woh­nung so ein, dass sie nicht nur Wohn­raum ist, son­dern ein ech­ter Le­benstraum! Für im­mer mehr Men­schen muss das wie Hohn klin­gen: Sie stel­len sich schon gar nicht mehr die Fra­ge nach ei­nem ech­ten Le­benstraum in gu­ter La­ge, mit schö­nen Mö­beln und bes­ter Aus­sicht. Sie wol­len ein­fach nur eins: ei­ne be­zahl­ba­re Woh­nung. Der Woh­nungs­man­gel hat längst die Mit­tel­schicht er­reicht. Kran­ken­schwes­tern, Er­zie­her, Po­li­zis­ten – sie al­le tun sich schwer, ei­ne Woh­nung zu fin­den. Vie­le spre­chen an­ge­sichts der Er­eig­nis­se in Chem­nitz von ge­sell­schaft­li­chem Zu­sam­men­halt. Die Men­schen sol­len sich bit­te­schön mehr auf­ein­an­der zu­be­we­gen, heißt es dann. Viel­falt statt Tren­nung. Aber wie soll das ge­lin­gen, wenn die ei­nen in Pa­läs­ten woh­nen und die an­de­ren Glück ha­ben, wenn sie bei Ver­wand­ten un­ter­kom­men? Miet­wu­cher spal­tet un­se­re Ge­sell­schaft zu­neh­mend. So fin­den Men­schen nicht mehr zu­ein­an­der. Da­bei ist Woh­nen ein Men­schen­recht. „Woh­nungs­bau ist Dom­bau“, sag­te Kar­di­nal Frings einst bei der Grund­stein­le­gung der Bru­der-Klaus-Sied­lung in Köln-Mül­heim. Er wuss­te be­reits da­mals, dass Woh­nungs­sor­ge echte Seel­sor­ge und Di­enst am Men­schen und der Ge­sell­schaft ist.

Das Erz­bis­tum Köln wird des­halb zu­sam­men mit der Aa­che­ner Sied­lungs­und Woh­nungs­ge­sell­schaft an elf Stand­or­ten in Köln 632 zu­sätz­li­che Woh­nun­gen schaf­fen. Woh­nun­gen für Kin­der­rei­che, für Al­lein­er­zie­hen­de, für Äl­te­re, für Men­schen, die es schwer ha­ben auf dem Woh­nungs­markt. Die Zahl 632 steht sym­bo­lisch für die Bau­zeit des Köl­ner Doms von 1248 bis 1880. Das ist ein klei­ner Bei­trag zur Lin­de­rung der Woh­nungs­not, denn: Je­der Mensch braucht ein Zu­hau­se!

Ih­re Mei­nung? Schrei­ben Sie un­se­rem Au­tor: ko­lum­ne@rhei­ni­sche-post.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.