Frau be­täubt Mann (93) in sei­ner Woh­nung

Rheinische Post Emmerich-Rees - - GRENZLAND AM RHEIN -

EM­ME­RICH/KLE­VE (hg) Ei­ne bis­lang un­be­kann­te Frau hat ei­nen Se­ni­or aus Em­me­rich in sei­ner Woh­nung be­täubt und be­raubt. Den Fall teil­te die Po­li­zei ges­tern mit.

Der 93-jäh­ri­ge Mann aus Em­me­rich hat­te ei­ne Kon­takt­an­zei­ge auf­ge­ge­ben, weil er ei­ne Haus­halts­hil­fe be­nö­tig­te. Am 26. Sep­tem­ber ge­gen 18 Uhr such­te ihn in sei­ner Woh­nung ei­ne un­be­kann­te Frau auf, die sich auf die­se Kon­takt­an­zei­ge ge­mel­det hat­te. Nach­dem man sich ei­ni­ge Mi­nu­ten über ei­ne mög­li­che Haus­ar­beit un­ter­hal­ten hat­te, bot die Frau dem 93-Jäh­ri­gen ei­nen mit­ge­brach­ten Jo­ghurt an. Nach dem Ver­zehr des of­fen­sicht­lich mit ei­nem Be­täu­bungs­mit­tel ver­setz­ten Jo­ghurts wur­de der Mann plötz­lich mü­de und schlief ein.

Nach dem Auf­wa­chen am nächs­ten Mor­gen ge­gen 6 Uhr stell­te er fest, dass die un­be­kann­te Frau Bar­geld aus sei­ner Woh­nung ent­wen­det hat­te. Mit der eben­falls ent­wen­de­ten EC-Kar­te des Op­fers wur­de au­ßer­dem am 27. Sep­tem­ber um 1.36 Uhr in Kle­ve im EOC-Cen­ter an der Hoff­mann­al­lee Bar­geld an ei­nem Geld­au­to­ma­ten ab­ge­ho­ben. Die Per­son, die die Ab­he­bung tä­tig­te, trug ei­nen Mo­tor­rad­helm.

Die Tä­te­rin, die das Op­fer in des­sen Woh­nung auf­ge­sucht hat­te, war 30 bis 40 Jah­re alt und kor­pu­lent. Ei­ne wei­te­re Per­so­nen­be­schrei­bung gibt es nicht.

Der Po­li­zei sind wei­te­re Fälle die­ser Art im Kreis und in der Re­gi­on nicht be­kannt. Der Mann trug kei­ne ge­sund­heit­li­chen Schä­den da­von.

Die Po­li­zei be­rich­te­te erst ges­tern, weil sie den Fall zu­nächst als re­gu­lä­ren Be­trugs­fall wer­te­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.