Far­ben­in­dus­trie: Ak­zo No­bel steht vor Groß­fu­si­on

Rheinische Post Emmerich-Rees - - WIRTSCHAFT -

AMS­TER­DAM (rtr) In der in­ter­na­tio­na­len Far­ben-In­dus­trie gibt es den nächs­ten An­lauf für ei­ne Groß­fu­si­on. Der nie­der­län­di­sche Du­lu­xHer­stel­ler Ak­zo No­bel be­stä­tig­te Ge­sprä­che mit dem US-Ri­va­len Ax­al­ta Coa­ting Sys­tems. Bei ei­nem Zu­sam­men­schluss ent­stün­de ein Bran­chen­rie­se mit ei­nem Bör­sen­wert von fast 27 Mil­li­ar­den Eu­ro. Das Ak­zo-Ma­nage­ment sprach von „kon­struk­ti­ven Ge­sprä­chen“über ei­ne Fu­si­on un­ter Glei­chen. Es ge­be aber kei­ne Ga­ran­tie für ei­nen er­folg­rei­chen Ab­schluss. Vor Mo­na­ten hat­ten die Nie­der­län­der ei­ne un­ge­be­te­ne Kauf­of­fer­te des US-Kon­kur­ren­ten PPG über 26 Mil­lio­nen Eu­ro ab­ge­wehrt. En­de Mai hat­te der ame­ri­ka­ni­sche La­cke- und Far­ben-Her­stel­ler Sher­win-Wil­li­ams die 2016 an­ge­kün­dig­te Über­nah­me sei­nes hei­mi­schen Ri­va­len Val­spar für um­ge­rech­net 9,5 Mil­li­ar­den Eu­ro ab­ge­schlos­sen. Ak­zo er­klär­te, aus ei­ner Kom­bi­na­ti­on mit Ax­al­ta ent­stün­de ein welt­weit füh­ren­der La­cke- und Far­ben­an­bie­ter. Als at­trak­ti­ve Er­gän­zung be­trach­ten die Nie­der­län­der ins­be­son­de­re Ax­al­tas Ge­schäft mit Lkw-Be­schich­tun­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.