EM: Mih­am­bo holt ers­tes Gold seit 1998

Rheinische Post Erkelenz - - SPORT -

BER­LIN (sid) Im Vor­jahr droh­te Weit­sprin­ge­rin Ma­lai­ka Mih­am­bo noch das Kar­rie­re­en­de, nun fei­er­te sie aus­ge­las­sen ihr Gold: Mit ei­nem Satz auf 6,75 Me­ter krön­te die ner­ven­star­ke 24-Jäh­ri­ge die bes­te Sai­son ih­rer Kar­rie­re und hol­te 20 Jah­re nach Hei­ke Drechs­ler den EM-Ti­tel wie­der nach Deutsch­land. „Heu­te wer­de ich wie in Tran­ce den Abend ver­brin­gen, rea­li­sie­ren wer­de ich das wohl erst mor­gen“, sag­te Mih­am­bo: „Ich ha­be vor­her nicht über Me­dail­len nach­ge­dacht, woll­te nur mei­ne Leis­tung ans Brett brin­gen.“Be­reits vor zwei Jah­ren hat­te Mih­am­bo bei der EM in Ams­ter­dam Bron­ze ge­won­nen, we­nig spä­ter be­leg­te sie bei Olym­pia in Rio Platz vier. Die letz­te EM-Gold­me­dail­le ei­ner deut­schen Weit­sprin­ge­rin ge­wann Drechs­ler, die zwi­schen 1986 und 1998 vier­mal in Fol­ge ge­won­nen hat­te. Drechs­ler, die in Ber­lin als Kampf­rich­te­rin an der Weit­sprung­gru­be tä­tig war, hat­te be­reits im Vor­feld gro­ße Stü­cke auf ih­re Nach­fol­ge­rin ge­hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.