Kind und Hund – wie das klappt

Rheinische Post Geldern - - AUS DEM GELDERLAND -

GEL­DERN (RP) Die Heb­am­men im St.-Cle­mens-Ho­s­pi­tal ken­nen die Fra­ge: Wie kön­nen wer­den­de El­tern ih­ren Fa­mi­li­en­hund auf die An­kunft des neu­en Er­den­bür­gers vor­be­rei­ten? „Um ehr­lich zu sein, ha­ben wir dar­auf kei­ne Ant­wort. Hier fehlt uns schlicht die Er­fah­rung“, gibt die lei­ten­de Heb­am­me Kat­ja Wilm­sen zu. Des­halb holt sich das Team der Ge­burts­hil­fe kom­pe­ten­te Un­ter­stüt­zung. Die Hun­de­trai­ne­rin Bea­ta Schu­bert ist am Sams­tag, 26. Mai, von 12 bis 14 Uhr zu Gast im St.-Cle­mens-Ho­s­pi­tal Gel­dern. Im Ver­samm­lungs­raum (4. Ober­ge­schoss) in­for­miert sie über die wich­tigs­ten Vor­aus­set­zun­gen und Re­geln für ein ge­lun­ge­nes Mit­ein­an­der von Fa­mi­li­en­mit­glie­dern mit und oh­ne Fell. Der Vor­trag ist für al­le In­ter­es­sier­ten kos­ten­frei.

Da­bei nimmt sie sich nicht nur der Fra­ge an, wie der Hund an das Kind her­an­ge­führt wer­den kann. Auch für jun­ge Fa­mi­li­en mit Kin­dern, die über die Auf­nah­me ei­nes Hun­des nach­den­ken, gib es In­for­ma­tio­nen. „Im­mer geht es dar­um, Kind und Hund an­ein­an­der zu ge­wöh­nen“, so Schu­bert. „Da­bei spie­len auch die Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten des Hun­des ei­ne wich­ti­ge Rol­le, denn nicht je­der Hund ist glei­cher­ma­ßen als Fa­mi­li­en­hund ge­eig­net.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.