17,3 Mil­lio­nen für das Schul­zen­trum

Staats­se­kre­tär Ma­thi­as Rich­ter war zu Be­such in Keve­la­er und in­for­mier­te sich über den Stand­ort. An­ge­tan war er vor al­lem von der Ar­beit der Men­sa. Die­ses An­ge­bot soll aus­ge­baut und drei Mil­lio­nen Eu­ro sol­len in­ves­tiert wer­den.

Rheinische Post Geldern - - Blickpunkt Kevelaer - VON SE­BAS­TI­AN LATZEL

KEVE­LA­ER/WEE­ZE Am En­de konn­te So­zi­al­de­zer­nent Marc Buch­holz ein­fach nicht an­ders. Er gab Staats­se­kre­tär Ma­thi­as Rich­ter den de­zen­ten Hin­weis mit auf den Weg, dass es doch schön wä­re, wenn es für die Ar­beit der Men­sa am Schul­zen­trum auch ei­ne För­de­rung gä­be. Schließ­lich sei das Pro­jekt in Trä­ger­schaft des SOS Kin­der­dor­fes ein ech­tes Leucht­turm­pro­jekt. Auch Mi­nis­te­rin Ina Schar­ren­bach wer­de sich dem­nächst ein Bild da­von ma­chen. Rich­ter muss­te grin­sen, mach­te kei­ne Zu­sa­gen und ver­wies dar­auf, dass er zwar Leucht­tür­me auch ganz schön fän­de, aber dass das Land die Auf­ga­be ha­be, in ganz NRW für Licht zu sor­gen.

Aber auch Rich­ter zeig­te sich an­ge­tan von der Ar­beit in der Men­sa, in der mit­tags die Schü­ler des Schul­zen­trums ver­pflegt wer­den. Und weil der Be­darf so groß ist und die Zahl der Schü­ler wächst, soll das An­ge­bot er­wei­tert wer­den. Im kom­men­den Jahr soll es ei­nen kon­kre­ten Vor­schlag für die Er­wei­te­rung ge­ben, so Buch­holz.

In der Auf­lis­tung der In­ves­ti­tio­nen, die der Käm­me­rer mit zu dem Ter­min ge­bracht hat­te, sind drei Mil­lio­nen Eu­ro für die­se Er­wei­te­rung ein­ge­plant. Ins­ge­samt sol­len von 2010 bis 2023 rund 17,3 Mil­lio­nen Eu­ro in das Schul­zen­trum flie­ßen.

Aus Sicht der Ge­samt­schu­le be­son­ders wich­tig: Wei­te­re rund fünf Mil­lio­nen Eu­ro sind für die Mo­der­ni­sie­rung des Stand­or­tes in Wee­ze vor­ge­se­hen. Denn in Keve­la­er gibt es die be­son­de­re Si­tua­ti­on, dass die Ge­samt­schu­le in zwei Kom­mu­nen ver­tre­ten ist. Be­kannt­lich hat­te es da­zu vor ei­ni­ger Zeit ei­ne Dis­kus­si­on ge­ge­ben. Am En­de hat­te aber auch die Po­li­tik in Keve­la­er den Weg für die In­ves­ti­tio­nen in Wee­ze frei ge­macht.

Wee­zes Bür­ger­meis­ter Ul­rich Francken mach­te da­her noch ein­mal deut­lich, wie wich­tig die­se Ent­schei­dung sei. Na­tür­lich ge­be es be­son­de­re Pro­ble­me, wenn Schu­len zwei Stand­or­te ha­ben, aber man ha­be ge­zeigt, dass man dar­auf ein­ge­hen wer­de. El­tern wür­den aber klei­ne Sys­te­me und vor al­lem die Schu­le vor Ort schät­zen.

In Keve­la­er gibt es das Pro­blem, das auch an­de­re Schu­len ha­ben, wie der Staats­se­kre­tär er­läu­ter­te. Es sind zwar ge­nug Leh­rer­stel­len vor­han­den, was fehlt ist das Per­so­nal. Von 9000 aus­ge­schrie­be­nen Stel­len sei­en 3700 un­be­setzt ge­blie­ben. Da­her will das Land An­rei­ze schaf­fen, dass Leh­rer der Se­kun­dar­stu­fe II (Ober­stu­fe) an Grund­schu­len oder in der Un­ter­stu­fe (Sek I) un­ter­rich­ten. Denn im Be­reich von Sek II ge­be es in vie­len Be­rei­chen ein Über­an­ge­bot von Leh­rern.

An der Ge­samt­schu­le Keve­la­er-Wee­ze sind laut des kom­mis­sa­ri­schen Schul­lei­ters Chris­toph Feld­mann ak­tu­ell rech­ne­risch 2,5 Stel­len nicht be­setzt. Gera­de erst ha­be man ei­ne Son­der­päd­ago­gen­stel­le aus­ge­schrie­ben. Es ha­be aber kei­ne Be­wer­bung auf die Po­si­ti­on ge­ge­ben.

We­gen Per­so­nal­eng­päs­sen ha­be es dies­mal auch ei­nen et­was holp­ri­gen Start nach den Som­mer­fe­ri­en ge­ge­ben. Dar­auf ha­be man re­agiert in­dem die Schü­ler vor al­lem Un­ter­richt beim Klas­sen­leh­rer be­kom­men ha­be. Das ha­be sehr gut funk­tio­niert. Jetzt lau­fe der nor­ma­le Be­trieb wie­der.

RP-FO­TO: GOTT­FRIED EVERS

Die Ge­samt­schu­le wird auch in den kom­men­den Jah­ren wei­ter wach­sen.

RP-FO­TO: LATZEL

Staats­se­kre­tär Ma­thi­as Rich­ter (4.v.r.) beim Be­such des Schul­zen­trums Keve­la­er vor der Men­sa.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.