Schüt­zen­fest Men­den: Un­fall­fah­rer dro­hen fünf Jah­re Haft

Rheinische Post Goch - - Land & Leute -

ARNS­BERG/MEN­DEN (dapd) Der Pro­zess um den schwe­ren Un­fall bei ei­nem Schüt­zen­um­zug im sau­er­län­di­schen Men­den mit drei To­ten und zahl­rei­chen Ver­letz­ten be­ginnt am 12. No­vem­ber. Dies teil­te das Land­ge­richt Arns­berg mit. Der 80-jäh­ri­ge An­ge­klag­te und Un­fall­fah­rer muss sich we­gen fahr­läs­si­ger Tö­tung, ge­fähr­li­chen Ein­griffs in den Stra­ßen­ver­kehr und fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung ver­ant­wor­ten. Das Ur­teil soll nach jet­zi­gem Stand am 30. No­vem­ber ver­kün­det wer­den. Der Un­fall­fah­rer hat sich bis­lang zu dem Vor­fall nicht ge­äu­ßert, da er sich nach ei­ge­nen An­ga­ben nicht an das Un­glück er­in­nern kann. Die Staats­an­walt­schaft hat zur Auf­klä­rung des Un­falls 25 Zeu­gen ge­la­den. Der Mann war am 19. Ju­li 2009 mit sei­nem Au­to in den Um­zug ge­rast. Drei Men­schen star­ben. Dem An­ge­klag­ten dro­hen bis zu fünf Jah­re Haft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.