Kir­chen­mu­sik wird in ih­rer Be­deu­tung un­ter­schätzt

Rheinische Post Goch - - Kultur -

BERLIN (kna) Die Be­deu­tung der Kir­chen­mu­sik für die kul­tu­rel­le Land­schaft wird un­ter­schätzt. Selbst re­gel­mä­ßi­ge Kirch­gän­ger ahn­ten den Rang der Kir­chen­mu­sik oft nicht, sag­te Mu­sik­rats-Prä­si­dent Mar­tin Ma­ria Krüger. Kir­chen­mu­sik prä­ge das kul­tu­rel­le Le­ben in Deutsch­land we­sent­lich mit und tra­ge zur Wah­rung kul­tu­rel­len Er­bes bei. Die 30 000 Chö­re, die es bun­des­weit in den Kir­chen ge­be, sei­en viel­fach of­fen für An­ders­gläu­bi­ge. Ab mor­gen be­fasst sich in Berlin ein Kon­gress des Mu­sik­rats mit dem The­ma „Ein­heit durch Viel­falt – Kir­che macht Mu­sik“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.