Le­bens­weg

Rheinische Post Goch - - Kultur -

1946 als Toch­ter ei­ner tsche­chi­sch­jü­di­schen Fa­mi­lie in der Steiermark ge­bo­ren. Der Va­ter über­leb­te den Ho­lo­caust, weil er als Che­mi­ker ge­braucht wur­de. Er starb in ei­ner Ner­ven­kli­nik. Die Mut­ter ver­such­te früh, aus ih­rer Toch­ter ein mu­si­ka­li­sches Wun­der­kind zu ma­chen. Noch wäh­rend ih­res Mu­sik­stu­di­ums er­litt Je­linek ei­nen Ner­ven­zu­sam­men­bruch und be­gann dar­auf­hin zu schrei­ben. Sie ver­öf­fent­lich­te zu­nächst Ge­dich­te, spä­ter Ro­ma­ne und Thea­ter­stü­cke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.