Grie­chen­land leiht sich am Ka­pi­tal­markt 1,17 Mil­li­ar­den Eu­ro

Rheinische Post Goch - - Wirtschaft -

AT­HEN (dapd/rtr) Grie­chen­land hat er­folg­reich den Ka­pi­tal­markt an­ge­zapft. Die Fi­nanz­agen­tur des Lan­des plat­zier­te ges­tern An­lei­hen über 1,17 Mil­li­ar­den Eu­ro. Die Auk­ti­on sei vier­fach über­zeich­net ge­we­sen und die Ren­di­te der Pa­pie­re mit ei­ner Lauf­zeit von 26 Wo­chen lie­ge bei 4,54 Pro­zent, teil­te die Agen­tur mit. Rund ein Vier­tel der An­lei­hen gin­gen an aus­län­di­sche In­ves­to­ren. Be­reits im Sep­tem­ber war ei­ne An­lei­he mit ei­ner Lauf­zeit von 13 Wo­chen auf gu­te Re­so­nanz ge­sto­ßen. Die Eu­ro­päi­sche Uni­on und der Wäh­rungs­fonds hat­ten we­gen des ho­hen Schul­den­bergs ei­nen mil­li­ar­den­schwe­ren Schutz­schirm über das Land ge­spannt. „Wir ge­hen da­von aus, dass sich Grie­chen­land ab 2012 wie­der voll­stän­dig am Markt mit Geld ver­sor­gen kann“, sag­te ein EU-Spre­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.