HRE will Ga­ran­ti­en über 23,5 Mrd Eu­ro zu­rück­ge­ben

Rheinische Post Goch - - Wirtschaft -

DÜSSELDORF/MÜNCHEN (dapd) Der ver­staat­lich­te Mün­che­ner Im­mo­bi­li­en­fi­nan­zie­rer Hy­po Re­al Esta­te (HRE) will laut ei­nem Zei­tungs­be­richt in den kom­men­den Ta­gen ei­nen Teil der vom Bund ge­währ­ten Ga­ran­ti­en zu­rück­ge­ben. Ins­ge­samt wür­den Hil­fen in Hö­he von 23,5 Mil­li­ar­den Eu­ro nicht mehr be­nö­tigt, be­rich­tet das „Han­dels­blatt“ un­ter Be­ru­fung auf Fi­nanz­krei­se. Die Ga­ran­ti­en hat­ten wäh­rend der Über­tra­gung von Alt­las­ten in ei­ne so­ge­nann­te Bad Bank als Puf­fer für ei­nen mög­li­chen Li­qui­di­täts­be­darf ge­dient und wür­den nun nicht mehr be­nö­tigt, hieß es in dem Be­richt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.