Mehr­heit der Rei­sen­den lehnt Bet­ten­steu­er ab

Rheinische Post Goch - - Reise&welt -

NÜRNBERG (RP/ots) Ei­ne Blitz­um­fra­ge des On­line-Ho­tel­re­ser­vie­rungs­diens­tes „Ho­tel.de“ un­ter sei­nen Bu­chungs­kun­den zum The­ma „Bet­ten­steu­er“ hat er­ge­ben, dass sich zwar fast ein Drit­tel (30 Pro­zent) der über 1000 Be­frag­ten für ei­ne sol­che Kul­tur­ta­xe aus­spricht – wenn mit den Ein­nah­men dar­aus kul­tu­rel­le An­ge­bo­te ge­för­dert wür­den. 70 Pro­zent aber sind ge­gen die Ein­füh­rung der „Bet­ten­steu­er“.

57 Pro­zent der be­frag­ten Geg­ner wür­den bei ei­ner flä­chen­de­cken­den Ein­füh­rung ei­ner sol­chen Zu­satz­ab­ga­be so­gar ihr Bu­chungs­ver- hal­ten än­dern und auf güns­ti­ge­re Ho­tels aus­wei­chen, um die Kos­ten­er­hö­hung auf­zu­fan­gen, oder Ho­tels in Ort­schaf­ten bu­chen, in de­nen kei­ne Kur­ta­xe an­fällt.

In Nord­rhein-West­fa­len hat­te die Stadt Köln das The­ma Bet­ten­steu­er im Som­mer for­ciert. Die Hö­he: fünf Pro­zent des Zim­mer­prei­ses. An­de­re Kom­mu­nen ha­ben dar­auf­hin die Mög­lich­keit ei­ner Bet­ten­steu­er eben­falls ge­prüft. Auch NRW-Fi­nanz­mi­nis­ter Nor­bert Wal­ter-Bor­jans (SPD) hat­te sich grund­sätz­lich für die Ein­füh­rung ei­ner sol­chen Steu­er aus­ge­spro­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.