Is­rae­li­sche Mu­si­ker spie­len Wa­gner in Bay­reuth

Rheinische Post Goch - - Kultur -

JE­RU­SA­LEM (dapd) Erst­ma­lig will ein is­rae­li­sches Orches­ter im kom­men­den Ju­li in Bay­reuth ein Kon­zert mit der Mu­sik von Richard Wa­gner ge­ben. In Is­ra­el stellt das Vor­ha­ben ein Ta­bu­bruch dar, Wa­gner war Adolf Hit­lers Lieb­lings­kom­po­nist. Seit der Staats­grün­dung 1948 be­ach­tet man in Is­ra­el ein in­for­mel­les Ver­bot von Wa­g­ners Mu­sik, weil die­se vor und wäh­rend des Zwei­ten Welt­kriegs auch in der NS-Pro­pa­gan­da zum Ein­satz kam. Auf­grund der Be­find­lich­kei­ten zu Hau­se wer­de man nicht in Is­ra­el pro­ben, son­dern da­mit erst ei­ni­ge Ta­ge vor dem Auf­tritt in Deutsch­land be­gin­nen, sag­te die Spre­che­rin des is­rae­li­schen Kam­mer­or­ches­ters, Mei­rav Ma­gen Le­lie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.