Fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin spricht FSK das Ver­trau­en aus

Rheinische Post Goch - - Kultur -

WIESBADEN (epd) Nach kri­ti­schen Me­dien­be­rich­ten zur Ver­läss­lich­keit der Frei­wil­li­gen Selbst­kon­trol­le der Film­wirt­schaft (FSK) hat Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Kris­ti­na Schröder (CDU) der In­sti­tu­ti­on das Ver­trau­en aus­ge­spro­chen. „Ich bin der Auf­fas­sung, dass sich das Prin­zip der frei­wil­li­gen Selbst­kon­trol­le be­währt hat“, sag­te die Mi­nis­te­rin in Wiesbaden bei ei­nem Be­such bei der FSK. Die „Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Sonn­tags­zei­tung“ hat­te be­rich­tet, dass es in zahl­rei­chen Fil­men mit ei­ner Al­ters­frei­ga­be von 12 Jah­ren Ge­walt-und Sex­sze­nen ge­be.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.