Schön knusp­rig

Rheinische Post Goch - - Grenzland Post -

An­na ist Ma­ma. Ihr Sohn Paul, kurz vor sei­nem drit­ten Ge­burts­tag, ist zwar „kein Ba­by mehr“, liebt aber seit sei­ner Ba­by-Zeit Mas­sa­gen. Seit ei­ni­ger Zeit nun hat Paul ei­ne Vor­lie­be für nächt­li­ches Durch­kne­ten ent­wi­ckelt. Dann ruft er so ge­gen zwei Uhr nach Ma­ma und Pa­pa. Ste­hen die schlaf­trun­ken vor sei­nem Bett, er­klärt er mit erns­ter Mie­ne: „Mein Fuß tut weh. Den musst Du mal ssie­ren.“ Mas­sie­ren al­so. Herr­lich. Da­mit der Fuß nicht mehr weh­tut, hat An­na das „Wun­der­tuch“ ih­rer ei­ge­nen Kind­heit re­ak­ti­viert. Das bin­det man um schmer­zen­de Stel­len und schon – schwupps – ist al­les gut.

Paul aber, gar nicht dumm, hat neu­er­dings auch Bauch­schmer­zen. Die sind eben­falls nur durch ei­ne Mas­sa­ge zu be­he­ben. Und so ein Tuch lässt sich eben schwer um den kom­plet­ten Bauch bin­den. Al­so hat An­na ein Kirsch­kern­kis­sen ge­kauft. „Das“, so er­klärt sie ih­rem Sohn, „macht man warm, dann legst du Dir das auf den Bauch, und das tut gut.“ Das ver­steht Paul. Dann macht er gro­ße Au­gen. Und sagt im Brust­ton der Über­zeu­gung. „Dann wird der Bauch schön knusp­rig!“

STE­PHA­NIE LICHIUS-EN­GELS

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.