Trau­er­fei­er für ge­tö­te­ten Sol­da­ten

Rheinische Post Goch - - Politik -

SEL­SIN­GEN (epd) Rund 1000 Men­schen ha­ben im nie­der­säch­si­schen Sel­sin­gen Ab­schied von dem 26-jäh­ri­gen Ober­feld­we­bel Flo­ri­an Pau­li ge­nom­men, der in Nord­af­gha­nis­tan ge­tö­tet wur­de. An dem Staats­akt nahm auch Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Karl-Theo­dor zu Gut­ten­berg (CSU) teil. Er ver­ur­teil­te den Selbst­mord­an­schlag als „per­fi­de und fei­ge“, ver­tei­dig­te aber den Ein­satz der Bun­des­wehr: Der in Af­gha­nis­tan er­leb­te „Wahn­sinn“ aus Ge­walt dür­fe nie­mals „sei­nen schreck­li­chen Sie­ges­zug um die Welt“ an­tre­ten, sag­te Gut­ten­berg.

FO­TO: EPD

Mi­nis­ter zu Gut­ten­berg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.