Wup­per­ta­ler Mu­se­um: Zwei Still­le­ben sind nicht von van Gogh

Rheinische Post Goch - - Kultur -

WUP­PER­TAL (dapd) Zwei bis­her dem Künst­ler Vin­cent van Gogh zu­ge­ord­ne­te Still­le­ben im Wup­per­ta­ler Von der Heydt-Mu­se­um stam­men nicht von dem welt­be­kann­ten nie­der­län­di­schen Ma­ler. Nach An­ga­ben des Mu­se­ums han­delt es sich um die Öl­ge­mäl­de „Still­le­ben mit Krug und Bir­nen“ von 1881 und „Still­le­ben“ von 1886. An der Echt­heit der Bil­der, die der Ban­ker und Mä­zen Edu­ard von der Heydt einst dem Mu­se­um ver­macht hat­te, ha­be es schon seit Jah­ren Zwei­fel ge­ge­ben, hieß es. Des­halb sei­en die bei­den Wer­ke nun von dem Van Gogh-Mu­se­um Ams­ter­dam un­ter­sucht wor­den. Da­bei sei fest­ge­stellt wor­den, dass sie nicht von van Gogh stam­men. Die bei­den Ge­mäl­de be­fin­den sich der­zeit im De­pot des Von der Heydt-Mu­se­ums und sol­len in Zu­kunft un­ter der Ru­brik „un­be­kann­ter Künst­ler, 19. Jahr­hun­dert“ ge­zeigt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.