Durch­stich im Gott­hard-Tun­nel

Rheinische Post Goch - - Gesellschaft -

GENF (dapd) Un­ter dem Piz Vat­gi­ra im Schwei­zer Gott­hard-Mas­siv ist ges­tern der Durch­schlag des Gott­hard-Ba­sis­tun­nels ge­lun­gen. Durch den 57-Ki­lo­me­ter-Tun­nel sol­len ab spä­tes­tens 2017 Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­ge fah­ren und hel­fen, in gro­ßem Um­fang den Gü­ter­trans­port von der Stra­ße auf die Schie­ne zu ver­la­gern. Der Ba­sis­tun­nel löst den 53,8 Ki­lo­me­ter lan­gen Sei­kan-Ei­sen­bahn­tun­nel zwi­schen den ja­pa­ni­schen In­seln Hons­hu und Hok­kai­do als welt­längs­ter Tun­nel ab.

Der Schwei­zer Ver­kehrs­mi­nis­ter Mo­ritz Leu­en­ber­ger sag­te ges­tern, ei­ne „jahr­zehn­te­lan­ge Hoff­nung und ein Traum der Stimm­bür­ger“ sei­en um­ge­setzt wor­den. Der Tun­nel un­ter dem Gott­hard-Mas­siv Rich­tung Ita­li­en ist Teil ei­nes groß­an­ge­leg­ten Ver­kehrs­pro­jekts. Ge­plant ist, zwei Jah­re nach Er­öff­nung des Tun­nels die Zahl der Schwer­las­ter auf 650 000 zu be­gren­zen und da­mit die heu­ti­ge Last zu hal­bie­ren. Rund 1,2 Mil­lio­nen Lkw im Jahr don­nern der­zeit durch die Land­schaft und tra­gen zur Ero­si­on der Al­pen bei.

Für die eu­ro­päi­schen Ver­kehrs­mi­nis­ter ist das Pro­jekt der ers­te von meh­re­ren wich­ti­gen Ei­sen­bahn­tun­neln, die die ver­stopf­ten Berg­stra­ßen ent­las­ten wer­den. Ein zwei­ter wür­de Lyon mit Tu­rin ver­bin­den, ein drit­ter den Bren­ner­tun­nel zwi­schen Ös­ter­reich und Ita­li­en weit­ge­hend er­set­zen. Die Vor­ha­ben sind in­des noch weit von der Fer­tig­stel­lung ent­fernt und könn­ten im­mer noch von Spar­maß­nah­men blo­ckiert wer­den. In­ter­net Bil­der vom Durch­bruch un­ter www.rp-on­line.de/rei­se

FO­TO: AFP

Fei­er­li­cher Mo­ment: Seit ges­tern misst der Ba­sis­tun­nel 57 Ki­lo­me­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.